Hallenfußball: Sieg beim Sparkassencup

Übernahme von facebook

Eintracht gewinnt Sparkassen-Cup

Nachdem unsere Eintracht-Kicker beim vorweihnachtlichen Budenzauber vom Ludwigsfelder FC mit einer sehr jungen Mannschaft (u.a. standen 3 A-Junioren im Aufgebot) einen achtbaren 5.Platz holten, setzte man diesmal beim 16.Sparkassen-Cup des RSV Waltersdorf wieder auf eine routinierte Elf.

Obwohl Eintracht in den Gruppenspielen gegen BSC Preußen und SG Großziethen jeweils mit Ertönen der Schlusssirene einen 2:1 Erfolg verspielte, sollte es am Ende mit 5 Punkten zum Gruppensieg reichen. Zweiter wurde BSC Preußen mit 4 Punkten, Dritter SG Großziethen, die nur aufgrund des schlechteren Torverhältnisses das Halbfinale verpassten. Auf dem letzten Platz der Gruppe B landete der RSV Waltersdorf II mit 3 Punkten.

In Gruppe A setzte sich die erste Vertretung vom RSV Waltersdorf, nach einer Auftaktniederlage, mit 6 Punkten durch. Zweiter wurde überraschend der Kreisoberligist aus Heidesee, ebenfalls mit 6 Punkten. Titelverteidiger Phönix Wildau konnte nur im letzten Gruppenspiel überzeugen und wurde mit 3 Punkten Gruppendritter. Der Berliner Landesligist FC Internationale enttäuschte und wurde Gruppenletzter.

Im ersten Halbfinale führte der BSC Preußen gegen die Hausherren schnell mit 3:0, musste dann aber genauso schnell den 3:3 Ausgleich hinnehmen. Am Ende hatten die Preußen knapp die Nase vorn und konnten mit 4:3 den Finaleinzug feiern. Unsere Eintracht tat sich im zweiten Halbfinale gegen den Kreisoberligisten schwer, siegte letztendlich aber verdient mit 3:2 und stand ebenfalls im Endspiel.

In Finale gegen den Tabellenführer der Landesliga Süd zeigten unsere Jungs ihre beste Turnierleistung. Trotz Rückstand konnte man die Partie drehen und am Ende souverän mit 3:1 gewinnen. Nach genau 10 Jahren gewinnt der SCEMZ damit zum dritten Mal den Sparkassen-Cup vom RSV Waltersdorf.

Abschlusstabelle:
1. SCEMZ
2. BSC Preußen
3. Waltersdorf I
4. Heideseer SV
5. Phönix Wildau
6. SG Großziethen
7. Waltersdorf II
8. FC Internationale

Eintracht spielte mit: Vogel – Alisch (2 Tore), Wolpert (1), Hieger (2), Westphal (1), Schmidt (2), Neubauer (3), Semke (1) und Wolter.

Bild könnte enthalten: 12 Personen, Personen, die lachen
Bild könnte enthalten: 11 Personen, Personen, die lachen, Innenbereich