Miersdorfer A-Junioren weiter auf Titelkurs

A-Junioren (U18) Landesklasse Süd 13. Spieltag

SC Eintracht Miersdorf Zeuthen vs. Fußballunion Niederlausitz 6-2 (4-0)

Eintracht: Conrad, Brüggenkamp, Kresovic, Müller, Ludwig (46. Arnold), Aldeef (70.Müller), Rosenboldt (55. Kruppe), Breitmann, Newiger (56. Zilm) Hammer, Kofi.

Hattrick von Ludwig weist den Weg

Die Miersdorfer A-Junioren bleiben weiter das Maß der Dinge in der Landesklasse Süd. Am heutigen Vormittag gewannen sie ungefährdet gegen die Fußballunion Niederlausitz mit 6-2.
Man of the Match sicher Paul Ludwig der mit drei Toren und sogar per Hattrick, innerhalb von zwanzig Minuten erzielt, die Weichen auf Sieg stellt.

Von Beginn an, waren die Miersdorfer Herr im eigenen Hause und erspielten sich mehrere gute Möglichkeiten. Als Rosenboldt im Strafraum trotz Foul auf den Beinen blieb und den Ball noch in Richtung Tor beförderte, konnte der Gästegoalie nur abklatschen lassen und Aldeef netzte zum 1-0 ein. (19.) Bereits eine Minute später erhöhte Ludwig aus zwölf Metern auf 2-0 (20.) Nach schönem Zuspiel von Rosenboldt in den Strafraum, nahm erneut Müller den Ball perfekt mit und schob zum 3-0 ein. (23.) Damit war, so möchte man sagen bereits nach knapp einer halben Stunde alles klar. Zumal der Gastgeber weiter den Gegner in dessen Hälfte einschnürte und kaum einen Angriff der Lausitzer zuließ. Kurz vor der Pause waren sich Torwart Rademacher und Verteidiger Lieske auf Seiten der Gäste nicht einig wer denn nun den Ball klären sollte…. Ludwig spitzelte den Ball als lachender Dritter durch beide hindurch zum 4-0 (40.)

Eine gute erste Halbzeit mit schönen Toren, allerdings auch harmlosen Gästen.

Im zweiten Durchgang, wie man vermuten konnte/musste, Miersdorf irgendwie mit halber Kraft im Gefühl des sicheren Vorsprungs und der hochstehenden Sonne 🙂 machten die Jungs etwas weniger. Der Gegner kam nun besser ins Spiel, eben weil die Miersdorfer zu passiv waren. So dauerte es auch nicht allzu lange bis es erstmals im Tor der Gastgeber einschlug. Schelske nutze die Schlafmützigkeit im Abwehrverhalten der Eintracht und schob zum 1-4 aus Sicht der Gäste ein. (56.) Drei Minuten später vergab Newiger für die Miersdorfer einen Strafstoß. Quasi im Gegenangriff erzielte Laugks mit einem wunderbaren Freistoß das 2-4 für die Lausitzer. (59.) Auch hier Torwart Conrad ohne Möglichkeiten.
Nun jedoch besannen sich die Miersdorfer wieder etwas auf das Spiel der ersten Hälfte. Hammer sorgte mit einem Traumtor dafür, das dieses Spiel nicht noch kippte. Legte es sich doch den Ball mit dem linken Fuß leicht auf und verwandelte mit dem rechten Fuß volley ins lange Eck. (68.) Brillant !!!
Nun war der Widerstand der Gäste endgültig gebrochen. Die Miersdorfer ließen nun wieder etwas austrudeln, Arnold erzielte nach schöner Vorarbeit von Zilm den 6-2 Endstand (89.)

Ein über weite Strecken gutes Spiel und auf Grund der Tore auch eines mit hohem Unterhaltungswert. Bereits kommende Woche steht erneut ein Heimspiel an. Dann hoffentlich wieder im Stadion am Wüstemarker Weg. Zu Gast dann die Mannschaft von Phönix Wildau…. SB