F1 verliert 0:6 in Wildau

F1 vs. Phönix Wildau 0-6 (0-3)

Herbe Enttäuschung zum Saisonende

Unsere Mannschaft zeigte im letzten Spiel der Saison, eine mehr als dürftige Vorstellung. Sie ließ im Derby gegen den Nachbarn aus Wildau alles vermissen was es gebraucht hätte den Tag bzw. das Spiel erfolgreich zu gestalten.

Eigentlich kamen wir gut ins Spiel, David hatte auch ein gute Chance zur Führung. Leider blieben wir vor des Gegners Tor, wie die ganze Saison über, nicht cool genug. Eine Führung hätte uns vielleicht die nötige Sicherheit gegeben. Aber das Gegenteil trat ein, mit dem ersten Tor der Wildauer brach bei uns wieder alles zusammen. Ein einfacher Ballverlust in der Vorwärtsbewegung schenkte den Phönix Jungs das 1-0. Kurze Zeit später ähnliche Situation auf unserer rechten Angriffsseite. Wieder ein einfacher Ballverlust weil wir nicht sauber den Pass spielen. Das war alles zu lasch zu einfach, schade ausgerechnet im Derby so eine Performance, ist echt ärgerlich. Immer wieder brachen die Gastgeber über unsere Außenpositionen durch und spielten den Ball ohne Gegenwehr in die Mitte vor die Box.
Auch vorher besprochene Themen wie das Blocken der beiden schußstärksten Wildauer blieb ohne Gehör. Immer wieder ließen wir Schüsse aus zentraler Position zu und so schlug es auch folgerichtig das ein oder andere Mal ein.
Einige Offensivaktionen unsererseits entschärfte der Wildauer Goalie sicher, da wir ihn hier aber auch kaum vor große Probleme stellten. Unsere Abschlüsse waren sehr zaghaft und dann auch zu zentral, quasi in die Arme des Torhüters.

Im anschließenden 9m Schießen, war es auch bezeichnend das zwei Spieler ins Tor trafen alle anderen drüber oder daneben schossen. Ein Tag zum Vergessen.

Nun ist die Saison zu Ende, gut einerseits….endlich. Schlecht andererseits, das wir nun mit einem faden Beigeschmack in die Sommerpause gehen. Hoffen wir das unsere Abschlussfeier nächstes Wochenende die Stimmung wieder etwas aufhellen kann.
Heute sind wir alle nur maßlos enttäuscht.
Dennoch muss der Blick auch nach vorn gerichtet sein, vielleicht hat das Team im nächsten Spieljahr ein, zwei neue Gesichter an Bord, evtl. verlassen auch ein paar Spieler das Team. Dies ist nicht nur in diesem Alter völlig normal. Wir spielen jetzt schon immerhin fast vier Jahre am Stück in dieser Konstellation zusammen.

Hoffen wir alle, das uns die Sommerpause gut tut und nach den Ferien alle mit neuer Schaffenskraft das Thema E2 junger Jahrgang angehen. SB