FC Strausberg – SC Eintracht Miersdorf/Zeuthen 9:1 (2:0)

Im ersten Vorbereitungsspiel auf die neue Saison musste die Eintracht gegen einen ambitionierten Oberligisten eine deutliche Niederlage hinnehmen. Aufgrund der Ansetzung (Wochenmitte, auswärts) mussten zudem zahlreiche Stammspieler ersetzt werden.

Der Gastgeber übernahm dann auch vom Anpfiff das Kommando, jedoch spielte die Eintracht-Abwehr in den ersten 20 Minuten sehr diszipliniert und aufmerksam, so dass der Oberligist seinerseits kaum Chancen herausspielen konnte. Eintracht wurde 2-3 mal mit Goslinowski auf dem rechten Flügel gefährlich, jedoch fand er bei der ersten Flanke keinen Abnehmer und als er es beim zweiten Mal direkt versuchte, blieb Strausbergs Keeper Sieger. Als den Hausherren dann aber nach gut 20 Minuten der Führungstreffer gelang, wurde der Druck der Gastgeber stärker und es war Torhüter Erne zu verdanken, dass es „nur“ mit einem 0:2 in die Kabine ging.
Im zweiten Durchgang zeigte sich zunehmend, dass der Eintracht noch die Physis fehlte, um einem läuferisch und spielerisch höherklassigen Team Paroli bieten zu können. Die Konzentration im Eintracht-Spiel ließ deutlich nach und die Gastgeber schraubten das Ergebnis sehr konsequent in die Höhe und bestraften die Abwehrfehler rigoros. Torhüter Peka, der im zweiten Abschnitt für Erne kam, war es zu danken, dass es kein zweistelliges Ergebnis wurde. Oldie Semke gelang auf Zuspiel von Goslinowski das zwischenzeitliche 1:6.

Eintracht : Erne, Peka, Hieger, Markert, Veit, S. Kresovic, Schmidt, Wolpert, Westphal, Greib, Soost, Goslinowski, Semke, Dittrich, T. Kresovic