AOK Landespokal 1.Herren

SC Eintracht vs. TuS 1896 Sachsenhausen e.V. 1:4 (1:2)

Nach einer 1:4 Heimniederlage gegen TUS Sachsenhausen musste unsere 1.Herrenmannschaft heute im Landespokal die Segel streichen.
Gegen die klassenhöheren Gäste begann das Spiel denkbar ungünstig. Einen Schuss ans Lattenkreuz versenkte Groll im Nachsetzen 0:1 (2.) Im Anschluss jedoch vielleicht die fünfzehn Minuten, welche im weiteren Verlauf einen Pokalkrimi hätten heraufbeschwören können. Jedoch blieben drei ganz dicke Chancen der Miersdorfer, durch Wolter und Goslinowski ungenutzt, dabei einmal Pfosten und den zweiten Ball aus kürzester Entfernung an die Latte…. unfassbares Pech.
Nach gut einer halben Stunde blieb der fällige Elfmeterpfiff gegen Wolter aus. Im Gegenzug stellte Müller auf 0:2 (34.) Kresovic konnte kurz vor der Pause aus dem Gewühl heraus noch auf 1:2 verkürzen.
Die Geschichte des Spiels in Hälfte zwei, ist schnell erzählt. Eintracht sicher hochmotiviert, aus der Kabine kommend…bestrebt schnell den Ausgleich zu machen. Jedoch traf zuerst erneut der Gast. 1:3 Groll (50.) Ehrlicherweise waren hier nun die Messen gesungen, da Eintracht keine Mittel zurück ins Spiel fand. Die Gäste abgezockt erhöhten nach einer Stunde durch Müller, noch auf 1:4 aus Miersdorfer Sicht.
Schade, zu einem echten Pokalfight fehlte heute auch das Matchglück. Der Gegner hatte dies zweifellos, machte er doch immer zu den richtigen Zeitpunkten die Tore.
So bleibt heute nach dem Spiel, betrachtet man auch die Schiedsrichteransetzung in Kilometern gemessen (Prenzlau, Templin) der viel bemühte Satz…..
Außer Spesen nichts gewesen. SB