F2 Niederlage im Saisonfinale

Am heutigen Sonntag verloren wir das Nachholspiel gegen Teupitz mit 3:5. Schade das wir nun die Saison mit einem Negativerlebnis beenden. 3 Siege, 2 Remis, 4 Niederlagen bedeuten am Ende Rang sechs in unserer Zehnerstaffel.

Nach dem Spiel gingen die Meinungen der Heimmannschaft von….“wir waren doch die bessere Mannschaft“, „über unglücklich verloren“ bis hin zu „es hat der Bessere gewonnen“ auseinander. Wie so oft liegt die Wahrheit wohl irgendwo in der Mitte.

Zum Spiel, schnell lagen wir 0:2 zurück, kamen aber durch Max.St. auf 1:2 heran. Noch vor der Pause erhöhten die Gäste auf 1:3 und verpassten dabei sogar noch mit dem Pausenpfiff einen Handneunmeter zu verwandeln. Auf unserer Seite stand bis zur Halbzeit genau 5x Aluminium im Weg. Schon Wahnsinn!!!! Der Gegner hingegen nutze unsere Fehler cool und auch mit etwas Glück aus.

Nach der Pause erhöhten die Gäste auf 5:1 profitierten dabei wieder von unseren Unzulänglichkeiten. Über wenige Stationen trugen die Gäste den Ball wie auch immer nach vorn. Wir liefen oft hinterher und auch im Tor hätten wir heute zumindest ein bis zwei Tore vermeiden können. Aber hier ist oftmals leider das Ende der Fehlerkette welche irgendwo im Spielfeld beginnt…

Positiv eindeutig, die Mannschaft steckte nie auf und versuchte weiter Fussball zu spielen und erzielte durch Oli noch zwei schöne Tore zum Endstand von 3:5.

Am Ende des Tages war das Spiel sinnbildlich für die Saison. „Oft nahe dran“ Körperlich jedoch fehlt uns einfach noch etwas. Betrachtet man aber das Foto welches die Spieler beim Auflaufen zeigt…kann man nicht unglaublich große Unterschiede ausmachen. Uns fehlt einfach Mut und Zutrauen vielleicht auch die Technik unseren Körper richtig einzusetzen. Da war der Gegner deutlich robuster auch mal ein Foul in Kauf nehmend…. bezeichnend heute…. das einzige !!!! Foul unserer Jungs…. nutzte der Gegner und verwandelte den fälligen Freistoß aus 15 m direkt ins Tor…. schon wieder Wahnsinn!!!

In der neuen Saison zählt dieses Argument der köperlichen Präsenz nicht mehr, dann sind wir die F1 und wir die Großen. Vielleicht spielt das ja auch im Kopf eine Rolle.  Das wir Fussball spielen können haben wir schon unter Beweis gestellt.

Am Mittwoch steht die vereinsinterne Trainerversammlung an und wir werden sehen wie es mit der Mannschaft personell weitergeht. Wir sind positiv gestimmt die Mannschaft zumindest bis zum Winter in der Konstellation zu belassen und Marko wird weiterhin sein Bestes geben um das Team zu entwickeln. Jedoch gehört hier auch maximaler Einsatz und maximale Leidenschaft der Jungs/Mädchen dazu !!!

Am kommenden Samstag haben wir nun unseren verdienten Saisonabschluss. Alle freuen sich auf einen tollen Tag mit Übernachtung. Hier werden wir natürlich auch etwas zurück und selbstverständlich auch nach vorne schauen. Wie es sich gehört. SB.