F2 Saisonfazit

Rückrundenfazit:

 

Im Sommer starteten wir als kompletter Jahrgang 2009 mit 16 Spielern in die Saison. In der Winterpause verließen uns drei Spieler dazu kam ein Neuzugang. Somit gingen wir mit 14 Spielern in die Rückrunde.

Als Vierter der Hinrundenstaffel wurden wir in eine Leistungsklasse mit ähnlich starken Gegnern aus den anderen Staffeln eingeteilt. Die meisten Spiele verliefen auch auf Augenhöhe und waren stets eng umkämpft. Einziger Ausreißer nach unten war das 0-8 in Rangsdorf wo wir nach 0-1 Pausenrückstand in der zweiten Hälfte etwas auseinander fielen. Positiv sicher die Spiele gegen Großziethen (1-1), in Mahlow (3-2) und zuhause gegen Mittenwalde (5-3). Aber auch Spiele in denen wir vom Ergebnis her nicht erfolgreich waren konnten wir oftmals Positives abgewinnen. Es waren oft Kleinigkeiten die den Unterschied ausmachten. Am Ende der Saison stehen nach 9 Pflichtspielen, 3 Siege, 2 Remis und 4 Niederlagen. Dies bedeutet Rang 6 in der Endabrechnung.

Es wäre in jedem Fall mehr drin gewesen so selbstkritisch muss man sein. Auch wenn Kinder in diesem Alter enormen Schwankungen unterliegen und Tabellen und Ergebnisse nicht so wichtig sein sollten. Es wäre schön gewesen einige Dinge die wir schon während der ganzen Saison besprechen, wären etwas besser umgesetzt worden. Dazu zählen vor allem das Zweikampfverhalten, hier agierten wir einfach noch zu ängstlich. Die Spieleröffnung hat sich verbessert, dennoch bekamen wir einige Gegentore weil wir hier oft falsche Entscheidungen trafen. Aber auch daraus müssen und werden wir lernen.

Die positiven Dinge überwiegen natürlich, hier ist vor allem das Passspiel und die Ballannahme zu erwähnen. Hier haben fast alle Kinder deutliche Fortschritte gemacht. Ebenso wurde viel Wert auf die Schusstechnik gelegt. Hier geht es auch in Sachen Schärfe und Genauigkeit voran. Auch der (im Training unbeliebte) schwache Fuß macht gute Fortschritte. So wird er auch schon oftmals im Spiel genutzt anstatt ihn aufwendig „zu umlaufen“. Darüber hinaus war in dieser Saison die Trainingsbeteiligung, egal zu welcher Jahreszeit, absolut top!!

Weiterhin ist unsere Hallensaison überaus positiv zu bewerten. Trotz der widrigen Umstände durch die Sperrung unserer Sporthalle organisierten wir mit Hilfe der Eltern zweimal pro Woche !!!! Training in alternativen Hallen. (Blossin, Schönefeld, Wildau). Danke an alle Eltern fürs Fahren. Gelohnt hat sich dies in jedem Fall. Wir wurden zu vier Hallenturnieren eingeladen, drei konnten wir gewinnen, einmal wurden wir Zweiter. Toll !!! Einziger Wermutstropfen bleibt das fehlende eigene Turnier (aus obengenannten Gründen).

Nächster Höhepunkt war Anfang Juni das 17. Pfingstturnier das wir als F2 federführend zusammen mit der F1 organisierten. Hier konnten wir uns mit namhaften Gegnern sportlich messen und uns und den Verein gleichzeitig als tolle und symphatische Gastgeber auszeichnen.

Nicht nur das Turnier, sondern die ganze Saison hat gezeigt das wir als Team weiter gewachsen sind und wir einen guten Spirit innerhalb der Trainingsgruppe und auch in der Elternschaft haben.

 Danke an alle Sponsoren und Unterstützer der Mannschaft und des Vereins. Ihr habt uns auch dieses Jahr wieder enorm viel ermöglicht. Großartig !!!! SB