BBL: Knappe Niederlage bei TUS Sachsenhausen

Übernahme von facebook

TuS Sachsenhausen – SC Eintracht Miersdorf/Zeuthen 3:2 (1:1)

Im schweren Auswärtsspiel beim Aufstiegsaspiranten unterlag Eintracht nach ansprechender Leistung mit 2:3. Die Begegnung begann intensiv, Wolter wurde bereits in der 1. Minute rüde von den Beinen geholt. Die erste Gelegenheit hatten die Gastgeber nach einem Flankenlauf über die linke Seite, doch fand sich in der Mitte kein Abnehmer. TuS hatte in der Folgezeit leichte optische Vorteile, Eintracht hielt das Geschehen aber durch taktische Disziplin offen und kam auch zu eigenen Möglichkeiten. Nach Eckball der Gastgeber startet Neubauer einen Konter über Wolter, dessen Ablage setzt Semke über den Kasten. Auf der Gegenseite scheitert Wiesner mit Freistoß für Sachsenhausen. Kurz darauf taucht Döbbelin nach feinem Zuspiel vor Vogel aufder mit toller Reaktion die Führung der Hausherren verhindert. Kurz darauf kann Bernhardt vor Müller klären. Es folgt ein Konter der Eintracht über die linke Seite, den Neubauer mit gefühlvollem Heber aus 25 Metern zur Gäste-Führung abschließt. Sachsenhausen zeigt sich nur kurz geschockt. In der 41. Minute kommt Groß nach maßgerechtem Pass in die Schnittstelle der Abwehr an den Ball und erzielt den Ausgleich.
Zu Beginn des 2. Durchgangs sind die Gastgeber wacher und erzielen binnen drei Minuten die Vorentscheidung. Der erste Versuch verfehlt das Miersdorfer Gehäuse noch knapp, doch nach Ecke von Müller ist Döbbelin zur Stelle und erzielt den Führungstreffer für TuS (47.). Bereits zwei Minuten später besorgt der eingewechselte Höpfner aus Nahdistanz das 3:1. Nach diesem Doppelschlag folgt eine Phase mit weniger Höhepunkten. TuS bleibt am Drücker, doch es dauert bis zur 68. Minute bis die nächste gefährliche Situation entsteht, doch Essaka kann per Grätsche gegen Brandt klären. Die nächste Möglichkeit für Eintracht entsteht nach einem Sololauf von Wolter, doch Keeper Schrobbeck kommt vor Langhoff an den Ball. In der Schlussphase haben beide Seiten noch je eine Großchance zu verzeichnen, jedoch ohne weiteren Torerfolg. In der 2. Minute der Nachspielzeit dann noch einmal Freistoß für die Gäste. Gülzow führt aus und Kamga nutzt den Abpraller zum 2:3 Anschlusstreffer. Der Anstoß wird nicht mehr ausgeführt.

Bild könnte enthalten: Himmel, Baum und im Freien
Bild könnte enthalten: 4 Personen, Baum, Gras, im Freien und NaturBild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen, Sportler, Gras und im Freien  Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen, Sportler, Stadion, Gras und im Freien