A-Junioren: Spielbericht des Trainers

SCEM/Z   vs  Motor Saspow       

Spielklasse:   Landesklasse Süd


Aufstellung:     

Ingmar Thede Rosenboldt, Arne Brüggenkamp, Ruben Müller, Franz Arnold ©, Patrick Müller, Marvin Sturm, Tomislav Kresovic, Jan Nils Newiger, Florian Hammer, Timm Henning Strandt, Maged Aldeef

Ersatzbank: Leon Antonin Kruppe, Yannik Noel Gebel, Friedrich Conrad

 

Am dritten Spieltag erwarteten wir den SV Motor Saspow, welcher sein erstes Punktspiel mit 4:2 gewonnen und somit die gleiche Punktzahl wie wir aufzuweisen hatte.

Die Vorfreude unsererseits auf das erste Heimspiel der Saison war groß. Nach unserem gelungenen Start mit dem Auswärtssieg bei JVF FUN Guben, wollten wir Zuhause natürlich nachlegen um uns im oberen Tabellendrittel festzusetzen.

Aufgrund einiger angeschlagener und kranker Spieler mussten wir einige Wechsel in der Aufstellung vornehmen. Dieses wirkte sich in der ersten Spielhälfte auf unser Spiel entsprechend aus. Die Spielabläufe unseres eigenen Spiels konnten wir nicht in gewohnter Weise umsetzen, so dass der starke Gegner eine ihm sich bietende Gelegenheit in der 23. Minute zur 0:1 Führung nutzte. Der Spieler des Gegners Nevermann konnte sich im Zentrum 25 m vor unserem Tor durchsetzen und erzielte den Treffer in einer 1 zu 1 Situation gegen unseren Torhüter, der ohne Abwehrchance blieb.

Unsere Mannschaft konnte sich im weiteren Verlauf der ersten Hälfte einige Halbchancen, welche durch die hohe Kampfbereitschaft des Gegners vereitelt wurden, erarbeiten ohne dass wir dabei zwingend genug waren.

Nach der Halbzeit haben wir unser Spiel um 10-15 Meter weiter nach vorne verlagert um mehr Druck auf die mit langen Bällen in die Tiefe agierende Abwehr des Gegners auszuüben. So konnten wir gleich in der 46. Minute einen Freistoß aus halbrechter Position, welcher in den Strafraum des Gegners geschlagen wurde und im Gewühl unserem Kapitän Franz Arnold vor die Füße fiel und er mit aller ihm typischer Entschlossenheit zum Ausgleich traf, nutzen. Dieser frühe Ausgleich in der zweiten Hälfte sorgte dafür, dass mehr Ruhe und Zielstrebigkeit in unser Spiel einkehrte.

Es dauerte jedoch bis zur 79. Minute bis wir uns für unsere Bemühungen mit dem 2:1 Führungstreffer belohnen konnten. Auch hier konnte man die Entschlossenheit, Willensstärke und vor allem die Schnelligkeit von Franz erkennen. Nach erobertem Ball in Höhe unseres eigenen Strafraums, wird Franz noch in der eigenen Hälfe angespielt und beginnt seinen zielstrebigen Lauf gegen die aufgerückte Abwehr des Gegners. Welche er 25. Meter vor dem gegnerischen Tor überspielt und überläuft, um dann im 1 gegen 1 gegen den Torhüter den Ball platziert an diesem ins Tor vorbei schiebt.

Der sich nie aufgebende Gegner hatte zuvor selbst eine hochkarätige Gelegenheit, als sich einer der Angreifer auf der linken Seite durchsetzen konnte und zum Abschluss kam. Zu unserem Glück traf er hier nur das Lattenkreuz und wir konnten den ins Feld zurückspringenden Ball aus der Gefahrenzone klären.

Nach der Führung und schwindenden Kräften beim Gegner hatten wir einige kleinere, jedoch nicht zwingende Möglichkeiten, das Ergebnis zu unseren Gunsten auszubauen. Dadurch blieb das Spiel bis in die Nachspielzeit spannend. Hier konnten wir nun nach einer gelungenen Kombination über die linke Seite im gegnerischen Strafraum und einem klugen Zuspiel in den Rückraum, durch den in der Halbzeit eingewechselten Friedrich Conrad, welcher den Ball mit der Innenseite überlegt gegen die Laufrichtung des Torhüters in die linke Eck schiebt, zum 3:1 Endstand, verwandeln.

Somit war der zweite Sieg im zweiten Spiel geschafft.

Abschließend möchten wir uns beim Gegner und dem souveränen Schiedsrichter Justin Weigt für ein gutes und faires Spiel bedanken und ihnen weiterhin viel Erfolg wünschen.

Unserer Mannschaft gebührt ebenfalls ein großes Lob für die gezeigte Leistung. Besonders möchte ich mich bei den angeschlagenen und kranken Spielern, welche sich dennoch zur Verfügung gestellt haben und uns zum Sieg mitverholfen haben bedanken.

Wir freuen uns auf die nächste Aufgabe im Derby bei der SG Phönix Wildau am So. 08.10.2017, 11.30 Uhr und hoffen auf tatkräftige Unterstützung unserer Fans.

Trainer A-Junioren des SCEMZ

Stipo Vrdoljak