„Doppelspiel“ der Bambinis

Der gestrige Sonntag bot fast allen Spielern der G-Junioren die Möglichkeit sich im Spielbetrieb zu beweisen.

Zunächtst ging es in der Fairplayliga gegen die wohl stärkste Mannschaft in diesem Altersbereich- den Phönixen aus Wildau. Zwar sind die Ergebnisse in der Altersklasse zweitrangig, denn wir wollen vor allem die Freude am Fußball vermitteln, aber was unsere jüngsten Eintrachtler in der ersten Halbzeit boten, war schon bemerkenswert. Zwar stand es bald 3:0 für die von den erfahrenen und fachlich bestens ausgebildeten Wildauern Trainern gecoachten jungen Phönixen. Aber unsere Jungs hielten dagegen und erspielten sich auch Chancen und plötzlich stand es zur Halbzeit 3:3. Respekt!! In der zweiten Halbzeit wurde die Wildauer Überlegenheit dann doch deutlich und am Ende stand ein völlig verdienter 9:3 Sieg für unsere Ortsnachbarn. Glückwunsch dazu, aber auch für unsere Kids ein dickes Lob. Auf diese Leistung läßt sich aufbauen und wenn wir weiter so fleißig trainieren  werden wir auch wieder Siege „einfahren“.

Nach dem oligatorischen und für die Kids stets mit Freude erwarteten anschließendem Neunmeterschießen folgte Partie 2 am Sonntagvormittag. Dabei spielten unsere allerjüngsten Kicker (Jahrgang 2013 und 2014) gegen unsere F III, ein reines Mädchenteam, das von Katharina und ihren Mitstreiterinnen trainiert wird. In diesem Testspiel zeigten alle Spielerinnen und Spieler das sie schon Einiges gelernt haben. Alle waren mit Freude und Spaß dabei und das am Ende die Mädchen klar gewannen war mehr als gerecht. Für einige unsere Bambinis war es  das erste Spiel überhaupt und voller Stolz trugen sie das Eintrachttrikot. Danke an Katharina für diese Idee und die Möglichkeit vielen „Jungeintrachtlern/innen“ Spielpraxis zu geben.