2007: Ein Pott für die Ewigkeit

Diesen Pokal kann der Eintracht keiner mehr nehmen: In der Saison 2006/07 schaffte die Mannschaft von Trainer Uli Prüfke nicht nur den Landesliga-Aufstieg, sondern gewann auch den Bereichspokal Süd. Im Finale bei der SG Groß Gaglow (Landeskasse Süd) liegt die Eintracht in der 82. Minute noch mit 0:2 zurück, doch dann drehen Patrick Bredow (82.), Christian Wroblewski (84.) und Florian Drescher (88.) mit ihren Toren die Partie. Mit dem 3:2 ist das Double perfekt. Eintracht holt einen Pott für die Ewigkeit.
Der Bereichspokal  ist eine Erfindung des Fußball-Landesverbands Brandenburg (FLB). Er gewährt nur den Mannschaften, die mindestens in der Landesliga spielen, das Startrecht für die Hauptrunde. Die Landesklassen-Vertreter und die Sieger der Kreispokale werden in den Wettbewerb eingegliedert. Nach  Protesten von der Basis entscheidet sich der FLB nach nur einer Saison, den Pokalwettbewerb  wieder im gewohnten Modus auszutragen.  Die Eintracht ist damit “Bereichspokal-Rekordsieger”…
Zum Foto:  Jubelnde Eintracht Spieler mit dem Pokal, den sie nicht wieder hergeben müssen
 
WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com