Chronik

Alles begann im Dorfkrug

Von 1. Juli 1912Juli 30th, 2014Keine Kommentare

Ende des 19. Jahrhunderts hielt der Fußball, als dessen Mutterland bekanntlich England gilt, auch in Deutschland Einzug und es wurden die ersten Vereine gegründet. Als “Urahn” gilt diesbezüglich der noch heute existierende Berliner Fußball-Club (BFC) Germania 1888. Im Umland der damaligen Reichshauptstadt sollte es noch ein paar Jahre länger dauern, bis die Begeisterung für das runde Leder geweckt war. Miersdorf war zu Beginn des vergangenen Jahrhunderts ein ziemlich verschlafenes Örtchen mit gerade einmal 150 Einwohnern. So gesehen mutet es fast schon etwas verwegen an, dass einige von ihnen tatsächlich vorhatten, einen Fußball-Verein zu gründen. Doch das Vorhaben wurde in die Tat umgesetzt. Am 1. Juli 1912 war es so weit: In der Gaststätte Dorfkrug – hier sollten auch in der Zukunft noch viele wichtige Entscheidungen fallen – fand die Gründungsversammlung statt, an deren Ende der “Sportclub Eintracht Miersdorf” aus der Taufe gehoben war. Zum 1. Vorsitzenden wurde der Landwirt Willi Krüger gewählt.

Die Anfänge des neuen Vereins, zu dem neben Fußball noch die Abteilungen Leichtathletik und Turnen gehörten, gestalteten sich etwas schwierig. Sportkleidung und Bälle zu besorgen, war das eine Problem, ein geeignetes Gelände zum Spielen zu finden das viel größere. Erst nach langen Bemühungen bekam man vom Landwirt Wilhelm Rühle ein Stück Land zur Verfügung gestellt. Doch die Freude währte nur ein Jahr. Denn bereits 1913 wurde dieses Gelände parzelliert und der Verein musste auf einen anderen Platz umziehen (wo er immerhin bis 1921 bleiben dürfte). Sportlich wurden die Anfangsjahre durch Spieler wie Karl Zeige, Otto Ziege, Paul Rühle, Willi Wilde, Gustav Lehmann, Hans Köntopp, Willi Schädiger, Rudolf Koch, Franz Huck, Karl Heinz und Fritz Paul geprägt. Der Ausbruch des 1. Weltkrieges jedoch unterbrach die Entwicklung. Der Spielbetrieb wurde behindert, weil ständig Spieler zum Heeresdienst eingezogen wurden. Am 2. September 1916 kam es daher nochmals zu einer Versammlung im Dorfkrug, an der vorwiegend die noch in Miersdorf verbliebenen Jugendlichen im Alter zwischen 14 und 18 Jahren teilnahmen. Zum neuen Vorsitzenden wurde Josef Grzesik gewählt. Zudem beschloss man, um bessere Spielmöglichkeiten zu haben, dem Verband Brandenburgischer Ballspielvereine beizutreten.

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com