1. MännerAktuellesMänner

BBL: Remis im Heimspiel gegen Guben Nord

By 20. März 2017No Comments

Übernahme aus facebook

SC Eintracht Miersdorf/Zeuthen – Breesener SV Guben Nord 1:1 (1:0)

Am Ende stand ein Remis, mit dem die Gastgeber etwas haderten. Bei widrigen Bedingungen übernahm Eintracht von Beginn an das Spielgeschehen und hatte auch die besseren Möglichkeiten zum Torerfolg. Nachdem ein erster Schussversuch von Gülzow das Tor verfehlte, hatte Wolter die Chance zum Führungstreffer, doch in letzter Sekunde warf sich ein Abwehrspieler in den Schuss und konnte zur Ecke klären. In der 18. Minute wurde Wolpert im Strafraum zu Fall gebracht, der Schiedsrichter sah jedoch keinen Regelverstoß und ließ weiter spielen. Nach Miersdorfer Eckstoß wurde ein Kopfball vom Klatt auf der Linie geklärt. Auf der anderen Seite musste Usui im Gegenzug einen Schuss der Gäste von der Linie kratzen. Ab der 30. Minute dann die stärkste Phase der Hausherren. Wolter tauchte frei vor Gästekeeper Hübner auf, sein Heber landete jedoch am Pfosten (37.). Gleich darauf hatte Semke eine Einschussmöglichkeit, aber der Ball rutschte ihm über den berühmten Senkel. Dass er es besser kann, bewies er in der 39. Minute als er eine schöne Vorarbeit von Reichardt zum Miersdorfer Führungstreffer abschloss. Es gab noch weitere Möglichkeiten, bereits vor der Halbzeitpause die Führung auszubauen, es wollte jedoch kein weiterer Treffer mehr gelingen.
Im 2. Durchgang zunächst ein ähnliches Bild – Eintracht auf dem Vormarsch. Die erste Gelegenheit hatte erneut Wolter , der allerdings den Ball nicht mehr richtig erwischte. Dann folgte eine schöne Kombination über Wolter und Gülzow, der auf Schmidt ablegte, dessen Schuss nur Torwart Hübner traf. Wie aus heiterem Himmel dann der Ausgleich der Gäste. Als ein Miersdorfer Abwehrspieler über den Ball schlug, staubte Stoll zum 1:1 ab. Für den bis dahin nahezu beschäftigungslosen Torhüter Wittmann gab es keine Abwehrmöglichkeit. Dies brachte vorübergehend etwas Sand ins Getriebe der Schröder-Schützlinge und Guben kam besser ins Spiel. Die Eintracht musste nun konzentriert bleiben, damit die Partie nicht kippte. Beiden Mannschaften war anzumerken, dass sie den Sieg wollten. Die Schlussviertelstunde ging dann wieder an die Platzbesitzer. Reichardt verfehlte mit einem Schuss das Tor und in der 73. Minute gab es sogar eine Doppelchance für die Miersdorfer als Torwart Hübner gedankenschnell gegen Reichardt per Fußabwehr rettete und bei Gülzows Nachschuss den Ball aus dem unteren linken Toreck holte. In der Schlussphase wechselte das Trainergespann A.Schröder/Chr.Schröder noch zwei frische Offensivkräfte ein, die Mbiakop Kamga und Neubauer zu ihren Saisondebüts verhalfen, es blieb jedoch beim etwas unglücklichen Unentschieden.

Eintracht: Wittmann – Bernhardt, Klatt, Veit, Usui – Schmidt, Wolpert –Wolter, Gülzow, Reichardt (85. Neubauer) – Semke (78. Mbiakop Kamga)

Foto: Torschütze zum 1:0 für Eintracht Miersdorf/Zeuthen : Christian Semke

Bild könnte enthalten: 1 Person, machen Sport und im Freien