1. MännerAktuellesMänner

Sieg im ersten Vorbereitungsspiel

By 16. Juli 2017No Comments

Übernahme aus facebook

SC Eintracht Miersdorf/Zeuthen – SG Michendorf 3:0 (0:0)

Im ersten Test auf die neue Saison konnte die SG Michendorf (Landesliga) mit 3:0 bezwungen werden. Hauptaugenmerk lag dabei auf der Neuformierung der Abwehrzentrale, wo es nach den Abgängen von Klatt und Wittmann wichtige Positionen neu zu besetzen gilt. So waren mit Erne (Tor), Nickel, S. Haase (beide IV) und J. Haase (RM) gleich vier Akteure neu in der Startelf.
Eintracht benötigte etwa 10 Minuten um den Rhythmus zu finden. Die ersten Akzente wurden von Reichardt gesetzt. So prüfte er Gäste-Keeper Krop mit einem Schuss von der Strafraumgrenze, woraus nochmals eine Kopfballgelegenheit entstand, und zwei Minuten später, als Reichardt nach schönem Solo vor dem Tor auftauchte, konnte der SG-Torhüter erneut klären. Auch als Neubauer, der in eine scharfe Eingabe grätschte, den Führungstreffer auf dem Fuß hatte, konnte Krop mit Reflex zur Ecke klären. Eintracht blieb spielbestimmend und hatte durch Semke und Gülzow noch Gelegenheiten zum Führungstreffer. Nach 25 Minuten wurde auch Michendorf etwas aktiver nach vorn, erreichte jedoch wenig Torgefahr. Erne klärte in Minute 26 im Herauslaufen und als kurz darauf der Mittelstürmer der Gäste aus Nahdistanz den Ball nicht richtig traf, konnte er die Situation ebenfalls bereinigen. Fünf Minuten vor dem Halbzeitpfiff konnte der neue Eintracht-Schlussmann erstmals sein Können andeuten, als er nach langem Einwurf der Gäste einen Torschuss aus kurzer Entfernung zur Ecke klären konnte.
Im 2. Durchgang hatte zunächst der Landesligist bei einsetzendem Dauerregen mehr vom Spiel. Eintracht spielte aus einer abwartenden Haltung heraus und hatte damit mehr Erfolg. So konnte der eingewechselte Wolpert nach 61 Minuten den Führungstreffer erzielen, wobei der Ball vom Innenpfosten ins Tor prallte. Die Hintermannschaft der Eintracht, wo jetzt Vogel das Tor hütete, war nun intensiver gefordert und sah sich stärkeren Angriffsbemühungen der Gäste gegenüber, die mit Glück und Geschick überstanden wurden. Als in der 80.Minute ein Versuch der Michendorfer abgefangen wurde, ging es per schnellem Konter über Wolter und Neubauer Richtung Gäste-Tor, wo Neubauer den Pfosten traf und Wolter dann aus Nahdistanz zum 2:0 abstaubte. Sechs Minuten später hatte Semke nach Vorarbeit von Neubauer noch eine gute Möglichkeit, die von Krop vereitelt wurde. Sekunden vor dem Schlusspfiff erzielte Wolpert mit seinem 2. Treffer den 3:0 Endstand.

 

Bild könnte enthalten: 1 Person, machen Sport, Baum, Himmel, Baskettballplatz und im Freien