1. FrauenAktuelles

1.Frauen: Erneuter Heimsieg

By 22. Oktober 2020No Comments

SC Eintracht Miersdorf/Zeuthen vs. SV Zernsdorf 6:1 (3:1)

Spielbericht:  S.Nickel

Erstes Spitzenspiel gemeistert

 

Am vergangenen Sonntag konnten unsere Ladies ihre Tabellenführung erfolgreich verteidigen. Die Mädels des SV Zernsdorf waren zu Gast und damit die bis dahin beste Defensive der Liga mit gerade einmal zwei Gegentoren. Unsere Mädels erwartete eine tief stehende Gästemannschaft mit einem geordneten Abwehrriegel. Doch Coach Marco hatte wie immer eine gute Lösung, um diesen taktisch zu knacken. Wie es das Ergebnis vermuten lässt, wurde dies auch hervorragend von unseren Ladies umgesetzt.

 

Von Beginn an bot sich ein dominantes Bild unserer Ladies. Man bestimmte das Spiel und verlagerte es in die gegnerische Hälfte. Dennoch war stets Vorsicht geboten, da nicht abzuschätzen war, welche Konterstärke Zernsdorf besitzen würde. Schließlich lauerte deren Stürmerin stets an der Mittellinie. Doch bereits nach 5 Minuten konnten unsere Ladies das 1. Mal jubeln als Jule aus 20 Metern den Ball flach auf dem nassen Geläuf präzise versenkte. 1:0. Ein Start nach Maß! Unsere Mädels blieben dran und drängten auf das 2:0, welches keine 5 Minuten später fiel. Wieder war es Jule, die dieses mal nach feiner Ecke von Franzi den Ball kurz annehmen und dann in den Maschen versenken konnte. Zernsdorf verlagerte sich in der Folge nicht großartig in die Offensive. Unsere Ladies blieben dran und spielten weiter munter nach vorne. So konnte man die Torhüterin mit einem Abschluss derart unter Druck setzen, dass sie den Ball nicht gut abwehren konnte. Nutznießerin Tini stand in der Manier einer Mittelstürmerin genau richtig und stabte zum 3:0 in der 17‘ ab. Nach dieser erfolgreichen Anfangsviertelstunde wechselte Coach Marco nun fleißig durch, brachte Maria, Selina und Denise für Franzi, Amelie und Tini. Die Offensivreihe wurde also einmal durchgewechselt. In der Folge schaltete man einen Gang zurück, bestimmte dennoch weiterhin das Spielgeschehen und hatte noch einige Chancen. So war es z.B. Katha, die nach toller Ablage von Selina mit ihrem Schuss nur knapp das Tor verfehlte. Auf der anderen Seite stand die Defensive um Jule und Netti sehr sicher und wehrte nahezu jeden Konter ab. Dennoch kam Zernsdorf zum Anschlusstreffer in der 25‘. Nach missglückter Kopfabwehr rutschte der Ball durch und Zernsdorf stand mit einem Mal in Überzahl in der Miersdorfer Hälfte. Dort kamen die Damen zunächst über die halblinke Seite frei zum Abschluss. Diesen konnte die sonst kaum geforderte Paula noch parieren. Jedoch prallte der Ball in die Mitte, wo eingewechselte Fabienne Weniger es Tini gleichtat und abstaubte. 3:1. Dadurch ließ man sich jedoch nicht aus dem Konzept bringen und behielt weiterhin die Oberhand. Das einzige was fehlte war die Belohnung. Mit diesem Resultat ging es in die Halbzeit.

Die Geschichte der 2. Halbzeit ist schnell erzählt. Das Bild blieb das gleiche. Zernsdorf stand tief und konzentrierte sich auf das verteidigen. Unsere Ladies rannten munter an, ohne ihre zahleichen Chancen effektiv zu nutzen. Stattdessen waren die Tore zum 4:1, 5:1 und 6:1 allesamt Freistoßtore aus zentraler Position an der Strafraumkante. Zweimal Jule (47‘ / 54‘) und einmal Katha (70‘) hießen die Torschützinnen, die es verstanden den Ball präzise im Tor unterzubringen. Auf der anderen Seite wurde es noch einmal brenzlig, als eine Stürmerin der Zernsdorferinnen nach einem schnellen Konter bereits Paula umkurven konnte, aber an der zurückeilenden Netti scheiterte, die den Ball sensationell auf der Linie rettete. Durchatmen.

 

Am Ende bleibt zu sagen, dass man das Spitzenspiel dominiert und verdient gewonnen hat. Einziger Kritikpunkt bleibt die Chancenverwertung, die es in den folgenden Spitzenspielen gegen Sperenberg (Heim 01.11. 13:00) und Großziethen(Auswärts 08.11. 10:30) zu verbessern gilt. Die Intensität und der Wille des Offensivspiels sind indes positiv hervorzuheben. Es macht immer wieder Spaß den Kombinationen zuzuschauen.