1. FrauenAktuelles

1. Frauen: Sieg im letzten Test

By 17. August 2020August 27th, 2020No Comments

SCEMZ – BW Mahlsdorf Waldesruh 2:0 (1:0)

Mit voller Kapelle in das letzte Testspiel!
Heute stand das letzte Testspiel bei herrlichem Sonnenschein auf dem Programm vor dem heiß ersehnten Pokalspiel am kommenden Sonntag. Die Eintracht-Ladies empfingen die Frauen von BW Mahlsdorf Waldesruh, die in der kommenden Saison in der Verbandsliga Berlin angreifen wollen. Somit war schon vor dem Spiel klar, dass es dieses Mal schwerer werden würde als in den beiden Testspielen zuvor. Zur Freude des Trainergespanns waren fast alle Spielerinnen des Saisonkaders anwesend. So konnte vor dem Spiel noch das Mannschaftsfoto für die Saison geknipst werden.
Die Eintracht startete schwungvoll in die Partie, beflügelt von den letzten Ergebnissen. Man übernahm die Kontrolle und so ging es in den ersten Minuten fleißig auf das Mahlsdorfer Tor. Die Belohnung für den guten Start kam prompt durch Katha in der 5 Minute das 1:0. In der Folge versuchte man weiterhin zielstrebig nach vorne zu spielen, doch die Abwehr der Mahlsdorfer Damen stand sehr gut, sodass es schwierig war, aus guter Position abzuschließen. Aus der guten Abwehr heraus kamen nun auch die Mahlsdorfer Damen besser ins Spiel und versuchten vor unser heimisches Tor zu kommen. Doch unsere routinierte Abwehrkette stand gut und konnte viele Angriffsversuche im Keim ersticken. Es entwickelte sich ein intensives Spiel mit viel Laufarbeit. Da kam die Auszeit zum Trinken allen Beteiligten gerade recht. Die Eintracht konnte zum Ende der 1. Halbzeit noch zweimal vor dem Tor gefährlich werden, doch sowohl Katha, die ihre Gegnerin vernaschte, als auch Franzi, die wunderschön von Amelie in Szene gesetzt wurde, ließen ihre Chancen frei vor der Torhüterin leider liegen. Mit etwas mehr Ruhe und Köpfchen hätte man sich hier noch mehr belohnen können. Auf der anderen Seite wusste Paula im Tor unserer Eintracht zu gefallen und stellte sich als starker Rückhalt für unsere Mädels heraus.
Die zweite Halbzeit bot ein ähnliches Bild. Beide Mannschaften hatte gute Ansätze in ihrem Offensivspiel, ließen jedoch den letzten nötigen Biss und Laufwege vermissen. Doch dazu sind wir in der Vorbereitung, alles muss sich finden und eingespielt werden. Das Spiel blieb weiterhin sehr laufintensiv. Besonders Amelie beackerte die rechte und linke Seite rauf und runter und war offensiv wie defensiv ein wichtiger Faktor. Nachdem Mahlsdorf immer wieder gefährlich vor das Tor unserer Eintracht-Ladies kam, war es Tini, die nach toller Kombination den Deckel in der 62 Minute auf dieses Spiel machte, 2:0. Kurze Zeit später hatte sie sogar das dritte Tor auf dem Fuß, allerdings wackelt nach dem Abschluss mit dem Linken nur das hintere Gestänge des Tores.
Alles in Allem war es ein Test auf Augenhöhe, bei dem sich unsere Mädels zu belohnen wussten. Trotz der tropischen Temperaturen und dem fehlenden Schatten war die Laufbereitschaft beider Mannschaften sehr hoch. Das sollte beiden Trainern gefallen haben. Unseren starken Gästen aus Mahlsdorf wünschen wir für die kommende Saison alles Gute!
Nun gilt es, in der letzten Woche die finalen Laufwege vor dem Tor zu verbessern, um sich am kommenden Wochenende für die starke Vorbereitung zu belohnen.

Basti