Aktuelles

1.Herren: Guter zweiter Test in Erkner

Von 18. Juli 2020Juli 19th, 2020Keine Kommentare

FV Erkner : SC Eintracht 1:2 (0:2)

Zwei Tage nach dem Sieg über Bestensee ging es heute für die Eintracht Männer bereits weiter. Gegen den ambitionierten Landesligisten FV Erkner 1920 e.V. konnte unser Team mit 2:1 gewinnen.

Standen am Donnerstag noch fast zwei komplette Mannschaften zur Verfügung, war der Kader heute aus den verschiedensten Gründen arg dezimiert. So musste Trainer Schröder zwischen die Pfosten und Co Trainer Klatt nahm als Wechselspieler Platz.

Die Partie begann mit zwei Großchancen für beide Teams. Diese blieben jedoch ungenutzt. Dennoch ging Eintracht in Führung, Westphal schoß aus dem Gewühl heraus ins kurze Eck und überraschte so den Goalie der Gastgeber. 0-1 (14.).

Erkner in der Folge mit mehr Spielanteilen, ohne jedoch für nennenswerte Gefahr vor dem Miersdorfer Tor zu sorgen.

So plätscherte das Spiel vor sich hin, viel Abseits, viel Ball holen im weiten Rund (es stand nur ein Ball zur Verfügung). Alle richteten sich schon auf die knappe Führung zur Pause ein, ehe Wolter einen Schröder Abschlag an der Seitenauslinie im Spiel halten konnte, Westphal den Ball überragend weiter verarbeitet und den freien Lind bedient. Der überlegt gegen die Laufrichtung des Torwarts ins lange Eck vollendete. 0-2 (44.)

Halbzeit

In der zweiten Hälfte ein ähnliches Bild, allerdings die Gastgeber mit dem ersten Treffer. Ein Sonntagsschuss von der Strafraumgrenze ins lange Eck sorgte für den schnellen Anschlusstreffer. (50.)
Erkner nun etwas druckvoller, aber ohne die letzte Entschlossenheit vor dem Tor.

Die letzten zwanzig Minuten wurden mit einem aus Sicht der Gastgeber nicht gegebenen Elfmeter eingeläutet. Den anschliessenden Konter ließ Lind freistehend ungenutzt.

Erkner versuchte alles, Miersdorf konterte… hatte drei, vier hochkarätige Einschussmöglichkeiten. Diese wurden jedoch leichtsinning liegen gelassen.

Dies war aber auch sicher den schweren Beinen und/oder der fehlenden Konzentration zuzuschreiben. Die Trainingswoche war anstrengend. Die hoch sommerlichen Temperaturen taten ihr Übriges.

Alles in allem ein nicht unverdienter Sieg, für die etwas abgezocktere Mannschaft.

Weiter gehts mit dem nächsten Test, kommenden Samstag, beim Ludwigsfelder FC.

Eintracht: Schröder, Markert, Westphal, Alisch, Langhof, Wolter, Bagola (Greib)
Kofi, Veit, Kresovic (Brüggekamp), Lind.

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com