1. MännerAktuelles

14.Spieltag BBL: Heimniederlage gegen Oranienburg

By 11. Dezember 2016No Comments

Übernahme von unserer facebookseite

SC Eintracht Miersdorf/Zeuthen – Oranienburger FC Eintracht 1:5 (1:2)

Am Ende ein verdienter Sieg der Gäste, die insgesamt die reifere Spielanlage hatten und sich auch nicht durch die starke Anfangsphase der Miersdorfer beeindrucken ließen. Die Elf von Trainer Pocrnic (sein letztes Heimspiel an der Seitenlinie der Hausherren) begann sehr couragiert und zielstrebig und konnte bereits in der 6. Minute die 1:0 Führung erzielen. Alisch brachte einen Freistoß von halbrechts vor das Tor, wo Wolter genau richtig stand und vollendete. Weitere 6 Minuten später erneut Treffer für die Gastgeber als Semke per Kopfball die Latte traf und der von hinten einlaufende Soost abstaubte. Der Unparteiische sah den Stürmer jedoch erst als er frei vor dem Tor stand und entschied auf Abseits. Die Gäste brauchten bis zur 18. Minute, ehe sie erstmals Torgefahr ausstrahlten und Wittmann im Tor einen gefährlichen Ball parieren musste. Diese Spielsituation war wie ein Weckruf für den OFC. Es gelang ihnen nun zunehmend besser, sich auf das Spiel der gastgebenden Eintracht einzustellen, die zudem einige Probleme beim Verschieben der Abwehrreihe offenbahrte. Oranienburg verstärkte den Druck über die Außenpositionen und wurde somit mehrfach brandgefährlich. Wittmann musste einige Male sein ganzes Können aufbieten, um den Ausgleich zu verhindern. Dieser fiel dann jedoch in der 36. Minute als Oranienburg nach einem unnötig zugelassenen Eckstoß die Möglichkeit nutzte und F.Schütze den Ball an die Lattenunterkante köpfte, von wo das Leder ins Tor sprang. Beide Teams behielten in der Folgezeit den Zug zum gegnerischen Tor bei, ohne zu diesem Zeitpunkt das letzte Risiko zu gehen. Die Vorentscheidung fiel dann unmittelbar vor und nach dem Pausentee. Der Oranienburger A. Schütze kann völlig frei von rechts flanken, findet Rentmeister in der Mitte und der lässt Wittmann keine Chance.
Als beide Teams gerade wieder auf den Rasen zurück gekehrt waren, nutzte Guski ein Luftloch der Miersdorfer Hintermannschaft per Direktabnahme aus 20 Metern zum sehenswerten 1:3. In der Folgezeit kontrollierten die Gäste nun das Geschehen und den Angriffen der Platzherren war anzumerken, dass die letzte Überzeugung fehlte, hier noch Spielentscheidendes bewirken zu können. Bis zur 71. Minute verlief die Partie ohne größere Höhepunkte. Doch dann zeigte sich, dass der OFC die Qualität besitzt, Fehler eiskalt zu bestrafen. Als sich eine Lücke auftat, reagierte Malanowski entschlossen und traf zum 1:4. Nun war das Spiel auch in den Köpfen entschieden und bereits vier Minuten später erlaubte sich Guski einen Spaziergang durch die Miersdorfer Abwehr und vollendete zum 1:5 Endstand. Die beste Miersdorfer Gelegenheit vergaben zuvor die eingewechselten Al Maliji, der vor dem Tor zu lange zögerte, und Henawi, der das Kunststück fertig brachte, den von Torhüter Pankow zurückprallenden Ball völlig frei aus 2 Metern Entfernung an die Latte zu schießen. Trotz der Niederlage bleibt der SC Eintracht auf Rang 13 und hat am kommenden Wochenende in Falkensee die Gelegenheit, bei einem direkten Mitkonkurrenten zu punkten.

Miersdorf:
Wittmann – Bernhardt, Magomaev, Tauchmann, Schmidt, Veit – Semke (57. Al Maliji), Gülzow (27. Reichardt), Alisch, Wolter – Soost (77. Henawi)

OFC:
Pankow – Adomah (75. Heßler), Kretschmann, Malanowski, Voelkel – Lenz, F. Schütze, A. Schütze – Rentmeister (88. Meyer), Unger (80. Kothe), Guski

 

oranienburg-2 oranienburg-3 oranienburg