AktuellesMännerÜ35

Altliga siegt gegen KW

Von 10. April 2017Keine Kommentare

Übernahme aus facebook

AK 35

SCEMZ vs. Eintracht KW 4:1 (1:0)

Am vergangenen Samstag konnte unsere Altherrenmannschaft bereits den dritten Sieg der Rückrunde verbuchen und festigte somit den 7. Platz im gesicherten Mittelfeld der Kreisliga LDS/TF.

Wie bereits das Hinspiel vermuten ließ – man trennte sich seinerzeit 2:2 – war auch dieses Spiel von viel K( r )ampf geprägt. Obwohl jederzeit spielbestimmend und mit einigen guten Gelegenheiten ausgestattet, dauerte es bis zur 39. Minute, ehe man endlich in Führung gehen konnte. Hanella zog einen Eckball auf den kurzen Pfosten, wo Förtsch goldrichtig stand und den Ball mit dem Kopf ins Tor verlängern konnte. Kurz darauf pfiff der sehr gute Schiedsrichter Göhr zur Halbzeitpause, in welcher man sich darauf einschwor, noch konsequenter zu agieren, um die drei Punkte schnellstmöglich zu sichern.

In der zweiten Halbzeit zeichnete sich ein ähnlicher Spielverlauf ab. Unsere Eintracht hatte mehr vom Spiel und auch die besseren Tormöglichkeiten, aber es schlichen sich auch immer wieder Ballverluste ein, die den Gästen aus KW Möglichkeiten zu Kontergelegenheiten boten. Verlassen konnte man sich an diesem sonnigen Nachmittag aber auf die Hintermannschaft um Libero Lehmann und die Verteidiger Krüger und Brauer. Vor Allem Brauer erwischte einen Sahnetag, verlor praktisch keinen Zweikampf und war regelmäßig vor seinen Gegenspielern am Ball.

Als Herbe in der 49. Minute ebenfalls per Kopf nach einem Hanella-Eckball zum 2:0 traf, schien die Partie bereits gelaufen, doch das Tabellenschlusslicht aus Königs Wusterhausen gab sich zu keiner Zeit auf und erzielte nach sehenswertem Solo von Sevenstern den Anschlusstreffer. Bevor aber Hoffnung bei den Gästen aufflammen konnte, unterlief selbigem Sevenstern ein Eigentor, als er zum eigenen Torhüter zurückspielte, dieser den Ball jedoch nicht zu klären vermochte und das Leder somit durch die Beine des Keepers ins Tor kullerte. In der 75. Minute stellte Hanella mit seinem 9. Saisontor den Endstand her, als er aus spitzem Winkel einfach draufhielt. Wenn man unserer Eintracht einen Vorwurf machen möchte, dann den, dass Ergebnis nicht noch positiver gestaltet zu haben. Etliche Kontergelegenheiten blieben ungenutzt oder wurden nicht erfolgreich ausgespielt – bezeichnend dabei eine Szene von Günther, der sich kurz vor Schluss im Dribbling verzettelte, anstatt auf einen der vier (!) freistehenden Mitspieler abzugeben.

Fazit: Wichtige, hart erkämpfte drei Punkte, die vorerst ein gutes Polster zu den Abstiegsrängen darstellen.

Die Mannschaft gratuliert zudem Schiedsrichter Tom Göhr zu seiner am Sonntag erworbenen Schiedsrichterlizenz und hofft darauf, dass er auch zukünftig bei den Heimspielen als Unparteiischer zur Verfügung steht.

Aufstellung:

Neumann (TW) – Lehmann, Krüger, Brauer – Günther – Schwarz (70. Thuering), Leißling ( C ), Pak (51. Weiß), Herbe – Hanella, Förtsch

Torfolge:

1:0 39. Minute Förtsch
2:0 49. Minute Herbe
2:1 58. Minute Sevenstern
3:1 60. Minute Sevenstern (Eigentor)
4:1 75. Minute Hanella

Zuschauer :10

 

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com