AktuellesÜ35

Auswärtsremis der ü35

By 3. November 2016No Comments

Übernahme von unserer facebookseite

FSV Admira 2016 vs SCEMZ 0:0

Miersdorfer AK35 wettbewerbsübergreifend seit 5 Spielen ungeschlagen

Bei nasskaltem Wetter holten unsere Junggebliebenen bei der neugegründeten Admira aus Mittenwalde das dritte Unentschieden auf fremdem Platz in Folge. Allerdings hatte man nach Abpfiff eher das Gefühl, zwei Punkte liegen gelassen zu haben, als dass man einen Punkt gewonnen hat.

Speziell in der ersten Halbzeit, als man mit Rückenwind agierte, konnte die Überlegenheit nicht in Zählbares gewandelt werden. Bei vielen Angriffen ließ man die notwendige Durchschlagskraft vermissen und verzettelte sich regelmäßig beim Versuch den Ball ins Tor zu tragen. Die besten Möglichkeiten vergab dabei Günther, der erst per Kopfball völlig freistehend aus drei Metern das Tor nicht traf und wenige Minuten später Pech hatte, als sein Fernschuss nur gegen den Pfosten klatschte. Die Admira versuchte sich fast ausschließlich mit langen Bällen, welche die Miersdorfer Hintermannschaft aber vor keine nennenswerten Probleme stellte. Vor allem Karczewski wusste dabei zu überzeugen.

Nach dem Pausentee war man zwar immer noch spielbestimmend, allerdings zeigte sich dies nicht mehr in der Anzahl der Tormöglichkeiten. Mittenwalde kam nun in den Genuss des Rückenwindes und hielt den Ball kompromisslos vom eigenen Strafraum fern und bei der Eintracht schwanden auf tiefem Geläuf langsam die Kräfte. Es gab noch einige Kontergelegenheiten, die aber allesamt nicht konsequent zu Ende gespielt wurden. Am Ende musste man sogar froh sein, nicht noch ein Gegentor kassiert zu haben, als ein Mittenwalder völlig freistehend von der Strafraumgrenze über das Tor zielte.

Am kommenden Samstag, den 05.11.2016, empfängt man in der Schulstraße SV Union Bestensee.

Tore: Fehlanzeige

Zuschauer: 10

SCEMZ spielte mit:
Neumann – Lehmann, Krüger, Herbe, Karczewski – Schwarz (41. Schulz), Leißling ( C ), Förtsch, Günther – Hanella (60. Kruppe), T. Epping