AktuellesFrauen

C-Juniorinnen ziehen ins Pokalhalbfinale ein

By 4. Oktober 2015No Comments

Die Jungkickerinnen vom SC Eintracht Miersdorf/Zeuthen können sich über den Einzug in das Pokalhalbfinale freuen.

 

Sie setzten sich souverän gegen die Mannschaft vom Gastgeber SV Grün-Weiß Brieselang durch.

Diesmal konnten die Trainer aus dem Vollen schöpfen.

Karczewski, Gissendanner, Ribbecke und Dünow stießen zum Team.

Das machte sich sofort bemerkbar. Karczewski leitete den ersten Angriff (4.Min) über die rechte Seite ein.

Knöpke und Karczewski im Doppelpass, konnte Jungnitsch die Eingabe von Karczewski vorerst nicht im Tor unterbringen.

Die Juniorinnen bauten weiter Druck auf. Sie überzeugten mit sauberem Passspiel, gutem Spielaufbau und viel Laufarbeit. Dabei waren Matz und Karzcewski die auffälligsten Spielerinnen. Durch ihre Flankenläufe und dem Zusammenspiel mit Wentzke, die es immer wieder verstand ihre Mitspielerinnen in Szene zu setzen, dauerte es nur 8 Minuten bis solch ein Angriff zum Erfolg führte. Auf der linken Seite setzte Brüggenkamp Matz und Gissendanner ein. Gissendanner schaltete schnell und schickte Matz die Linie runter. Matz erlief sich den Ball und brachte ihn vor das Tor, wo Wentzke zunächst an Lange scheiterte, aber Jungnitsch konzentriert zur Stelle war und den Ball wuchtig in die Maschen schoß (8.Min).

Das 0:1 fiel somit zu einem frühen Zeitpunkt. Die Zielvorgabe der Trainer erfüllt, spielte M/Z sicher aus den eigenen Reihen vor das Brieselanger  Gehäuse.

So auch in der 15. Minute. Wentzke setzte erneut Karczewski ein, doch konnte Wentzke den Doppelpass nicht im Tor unterbringen.

In der 20. Minute hätte die eingewechselte Flaschmann auf 0:2 erhöhen können, jedoch setzte sie die Dünow-Eingabe über die Querlatte.

Im direkten Gegenzug hatten die Miersdorferinnen Glück, dass Helas hellwach war, als sie einen Schuss von Geist auf die kurze Ecke entschärfte (22.Min). Der nachfolgende Eckball brachte für die Grün-Weißen nichts ein.

Dies war die erste und einzige Chance der Brieselangerinnen in der 1.Hälfte. Die M/Z- Innenverteidiger Brüggenkamp und Ribbecke standen und organisierten das Spiel von hinten.

Miersdorf versuchte weiter die Führung auszubauen, scheiterte jedoch meist an Torhüterin Lange, die ihre Mannschaft mit ihren Paraden im Spiel halten konnte.

In der 30. Spielminute belohnte Jungnitsch ihre Leistung mit ihrem 2. Treffer. Nachdem Matz im Doppelpass mit Flaschmann den Ball erneut vor das Tor brachte, war Stürmerin Jungnitsch wieder zur Stelle, versetzte Goth und schoß das 0:2.

Direkt vom Anstoß erkämpfte sich Brüggenkamp den Ball und spielte ihn auf Knöpke, die Karczewski ins Spiel brachte. Der Flankenlauf von Karczewski wurde jedoch abgeblockt. Den Eckball brachte Jungnitsch kurz auf Knöpke, die die Grundlinie entlang dribbelte und den Ball scharf vor das Tor schoss. Der Klärungsversuch landete bei Wentzke, sie fackelte nicht lange und erzielte mit einem sehenswerten Schlänzer das 0:3 (31.Min).

Zur Halbzeit einen soliden Vorsprung erarbeitet, mahnten Kreft & Hübner ihr Team, es in Halbzeit 2 nicht schleifen zu lassen.

Die Mannschaft verstand das und hielt den Ball ansehnlich in ihren Reihen. Leider kamen kaum Chancen zustande. Brieselang verteidigte mit allen Mitteln und Miersdorf verwaltete das Endergebnis von 0:3.

Mit dem Pokalsieg und den 9 Punkten aus 3 Ligaspielen kann die Miersdorfer Jugend mit breiter Brust am kommenden Samstag nach Wernsdorf reisen. Der Tabellenzweite wird es den Juniorinnen nicht leicht machen. Anstoß der Partie ist um 10:00 Uhr.

 

 

Miersdorf spielte mit: Helas, Brüggenkamp, Ribbecke, Dünow, Flaschmann, Wentzke, Karczewski, Jungnitsch, Knöpke, Gissendanner, Smith, Matz