AktuellesFrauen

C-Mädchen mit Auftaktsieg

Von 15. September 2015Keine Kommentare

Am vergangenen Sonntag bestritten die C-Juniorinnen ihr erstes Punktspiel und zeigten eine solide Leistung.

Die Eintracht-Mädchen empfingen die Gäste vom BSC Preußen Blankenfelde. Die Vorzeichen standen eher schlecht, da die Mannschaft sich noch eine Woche zuvor bei einem Turnier beim FFC Berlin, mit dem letzten Platz zufrieden geben musste.

Also war die Vorgabe vom Trainergespann klar, Wiedergutmachung in sämtlichen Bereichen. Mit dieser Vorgabe und der Freude auf den Kreisligastart, war man von der 1. Minute an körperlich präsent und nahm die Zweikämpfe an. So waren die Mädchen in den ersten Minuten darauf bedacht hinten wenig zuzulassen, ihr Spiel aufzuziehen und sich an die Größe des Spielfeldes zu gewöhnen. Dennoch dauerte es keine 3 Minuten ehe sich Jungnitsch, nach einem Fehlpass der BSC- Abwehr, den Ball schnappte und etwas überhastet abschloss.

Den Schwung aus dieser Chance mitgenommen, boten sich im weiteren Spielverlauf immer wieder 100%ige Chancen. Jedoch scheiterte man oft an der eigenen Abschlußschwäche. Kaiser (10.Min./12.Min.), Knöpke (14.Min.) und Matz (17.Min.) ließen solche Tormöglichkeiten aus. Durch das hohe Anfangstempo schlichen sich immer wieder kleine Fehler im Aufbauspiel ein. So kamen die Gäste ihrerseits zu guten Torchancen, wie z.B. in der 5. Minute, als die Eintracht-Abwehr den Ball nach einer Ecke nur mit Mühe klären konnte. Jedoch strahlte Blankenfelde insgesamt in der 1. Halbzeit der Partie wenig Torgefahr aus. Das lag auch an der hervorragenden Abwehr-Arbeit der Miersdorfer Kickerinnen.

Brüggenkamp und Ribbecke fingen die langen Befreiungsschläge der BSC-Mädchen ab und Karczewski und Gissendanner erfüllten ihre Aufgaben auf den Außen mit Bravour. Kam dann mal der ein oder andere Ball durch, landete er in den Armen von Helas.

In der 19. Minute brachte dann endlich Flaschmann die gut 30 Zuschauer zum jubeln. Gissendanner mit einem Einwurf auf Flaschmann, die den Ball gekonnt mitnahm, zu einem Solo ansetzte und zum 1:0 verwandelte. Nun war der Knoten geplatzt. Der Ball lief durch die eigenen Reihen, so tauchten Kaiser (21.Min./24.Min.) und Jungnitsch (28.Min) immer wieder gefährlich vor dem Blankenfelder Tor auf. Meist, weil ein Klärungsversuch der BSC-Abwehr missglückte oder weil die Miersdorferinnen einfach über ihr gutes Kombinationsspiel vor das Tor kamen. Jedoch legte das 2:0 von Wentzke (32.Min) keine Feldspielerin auf. Helas glänzte hier als Vorlagengeberin. Ein Abschlag tippte durch das Mittelfeld, Wentzke nahm sich den Ball und schob ihn rechts an der Torhüterin vorbei. Mit einer 2:0 Führung ging es in die Pause.

 

In der 2. Halbzeit hieß es nachlegen und “den Sack zumachen”. Jedoch spielten zunächst nur die Gäste. M/Z etwas von der Rolle, war nun in die eigene Hälfte gedrängt. Dadurch bekam der BSC mehr Räume zum spielen. Blankenfelde war zunächst jedoch nicht in der Lage, diese Räume auch in etwas zählbares umzulegen. Diverse Ecken brachten zwar Gefahr (37./38.Min.), doch war die Eintracht-Abwehr immer zur Stelle, um diese Gefahr zu bereinigen. So auch in der 40. und 41. Spielminute. Kaiser und Matz konnten ihre beiden Kontermöglichkeiten nicht mit dem entlastenden Tor krönen. Ein Preußen-Abschluss nach dem anderen landete über oder hinter dem Tor (42./44./45. Min.). Das Tor in der 42. Minute für den BSC, fiel nach einem Abstoßfehler vom Miersdorfer Tor und landete direkt im Gehäuse von Helas.

 

Der Anschlußtreffer der Preußinnen schien das Eintracht-Team aus der Halbzeit geholt zu haben. Nun boten die Mädchen wieder ansehnlichen Fußball und es dauerte nicht lange, ehe Flaschmann ihren 2. Treffer markieren konnte. Flaschmann nutzte einen Querschläger der BSC-Abwehr und erlöste ihre Mannschaft mit dem 3:1 in der 60. Minute. Danach boten sich Oehler (63.Min) und Matz (70.Min) noch die Chance einen Treffer zum Sieg beizusteuern, jedoch vergaben sie ihre Möglichkeiten.

 

 

 

Kader: Helas, Jungnitsch, Ribbecke, Karzcewski, Brüggenkamp, Gissendanner, Knöpke, Oehler, Smith, Kaiser, Matz, Wentzke, Flaschmann

 

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com