AktuellesE1-JuniorenJugend

E-Junioren: Auswärtssieg in Cottbus

By 7. September 2019 Keine Kommentare

FC Energie Cottbus vs. SC Eintracht Miersdorf Zeuthen 2:3 (2:1)

Eintracht: Liam, Max, Oli, David, Fynn, Keanu, Lenny (1), Lukas (1), Maxi (1).

 

Unsere U11 Junioren konnten heute vormittag im dritten Spiel der Landesliga Süd, die ersten Punkte holen. Diese dann auch gleich dreifach, mit einem 3:2 Erfolg beim FC Energie Cottbus.

Der Reihe nach, morgens um 7:30 Uhr trafen sich alle am Wüstemarker Weg, trotz zwischenzeitlichem Platzregen auf der A13 kamen wir dennoch pünktlich um kurz vor 9 Uhr in Cottbus an. So war genug Zeit die lange Autofahrt aus den Beinen zu schütteln.

Das Spiel begann für uns sehr gut, die Mannschaft schien viele Dinge, welche nach der herben Niederlage gegen Neuenhagen (relativiert sich etwas, da die Jungs scheinbar gerade alle irgendwie „vermöbeln“) angesprochen wurden, ändern zu wollen. Das Team ging engagiert zu Werke und erspielte sich einige gute Möglichkeiten. Eine davon nutzte Lukas zum 0:1 nach zehn Minuten. Er schob den Ball schön gegen die Laufrichtung des Goalies ein.

Bereits zwei Minuten später allerdings glichen die Gastgeber beherzt aus, da waren wir kurz überspielt. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit verloren wir etwas den Faden und kurz vor der Pause stellten die Gastgeber auf 2:1. Trotz Überzahl in der Situation konnten wir den Stürmer nicht entscheidend am Schuss hindern und so schlug es in unserem Gehäuse ein.

Zur Pause wurden wohl die richtigen Worte gefunden, denn im zweiten Abschnitt waren wir deutlich aggressiver im Spiel, hielten Ball und Gegner weg von unserem Tor.

Zehn Minuten vor dem Ende glichen wir zum 2:2 aus, den ersten Ball konnte der Goalie noch überragend halten, den Rebound jedoch haute Maxi volley direkt in die Maschen.

Weitere fünf Minuten später, traf Lenny zum 2:3 ins Glück. Die Freude kannte hier schon keine Grenzen mehr.

Doch noch galt es die verbleibende Spielzeit zu überstehen. Der Gastgeber warf noch einmal alles nach vorn. Heute war aber kein Vorbeikommen mehr an unserer Mannschaft.

Mit dem Schlusspfiff gab es kein Halten mehr, ein Erfolg der für die Moral der Jungs in der neuen Spielklasse extrem wichtig war. Das war am völlig ausgelassenen Jubel der Kinder zu sehen.

Vielleicht lag der heutige Erfolg ja auch am Pizza essen am Donnerstag 😉 Nach dem Training spendierten unsere drei gar nicht mehr so „neuen“ Spieler aus Waltersdorf, als Einstand für alle Pizza satt. Schön das Ihr unser Team/unseren Verein verstärkt.

Auch wenn wir heute speziell Mitte und Ende der ersten Hälfte etwas Glück hatten, verteidigten wir auch mit Geschick und ließen nicht mehr als die zwei Tore zu.

Am ersten Spieltag verloren wir noch unglücklich in Ströbitz, heute war das Matchglück bei uns und wir nehmen die Punkte mit in die lange Spielpause.

Eine kleine Randnotiz, Fussball „ohne Ergebnis“ ist eine theoretische Idee, in der Praxis tun 2:10 Niederlagen genauso weh, wie man bei wichtigen Siegen ausgelassen jubelt. Dabei ist es egal ob Kind, Jugendlicher oder Erwachsener. Siege und Niederlagen gehören im Sport dazu, genau wie im Leben. Mal sehen wie es in der kommenden Saison mit dem Spiel/Ligabetrieb im Kleinfeldbereich weitergeht.

Schön das Sebastian König, aktuell Leiter des NWLZ in Cottbus es sich nicht nehmen ließ bei seinem alten Club vorbeizuschauen. Es waren ja sogar zwei Miersdorfer Teams parallel im Einsatz. So konnten wir am Spielfeldrand interessante Erfahrungen austauschen. 👍