AktuellesE3-Junioren

E3 Mädchen: Remis in Zernsdorf

By 10. Oktober 2020No Comments

 

Nach dem Turnier in Schönefeld am vergangenen Wochenende, bei welchem wir die ersten Erfolge der laufenden Saison feiern konnten, war die Marschroute für das letzte Punktspiel vor den Herbstferien, das neu erlangte Selbstbewusstsein und die Motivation mit auf den Platz zu nehmen und von Beginn an mit Leidenschaft dabei zu sein. So begann auch das Spiel, als gleich in der ersten Spielminute, nach einem schnell durchgeführten Vorstoß, Zeynep (eine von 2 Neuzugängen in ihrem ersten Punktspiel im Trikot der Miersdorfer Mädels) frei vorm Tor des Gastgebers zum Schuss kam, das Tor aber knapp verfehlte. Das erste deutliche Zeichen war gesetzt und so konnte es weiter gehen. Nach mehreren erneuten druckvollen Angriffen unserer Mädels, wurden diese auch endlich belohnt, als in der 15. Minute Julie (ebenfalls erstes Punktspiel) über die komplette linke Seite durchbrach und den Ball kurz vor der Grundlinie flach in die Mitte zu Seynep passte, die diesen zum 0:1 verwandelte. Konzentriert sollte es weitergehen und so konnte, der nun hoch motivierte Gastgeber, bei vielen Angriffen durch unsere gut stehende Abwehr vom Gegentreffer abgehalten werden. Als dieser es dann aus der zweiten Reihe versuchte, konnte nur eine Glanzparade unserer Torhüterin Lara, die knappe Führung bewahren. Kurz vor Ende der 1. Halbzeit hatten wir noch die riesen Möglichkeiten auf 0:2 zu erhöhen, als die Eingewechselte Lucia nach einem Konter vorm gegnerischen Torwart frei zum Schuss kam. Dieser parierte diesen aber gut und so ging es mit der knappen Führung in die Halbzeitpause.
Kurz nach Beginn der zweiten Halbzeit wurden wir durch eine Unordnung im eignen Strafraum mit dem Gegentreffer bestraft. Nun hieß es dran bleiben und so wurde weiter fleißig in Richtung gegnerisches Tor gespielt, bis dann ein Foul des Gastgebers in dessen Strafraum zum Strafstoß für uns entschieden wurde. Ohne lange zu überlegen fasste sich Florentine ein Herz schnappte sich den Ball und verwandelte den 9m zum 1:2 für uns. Nun drehte der Gegner erneut auf und unsere Reihen gerieten vermehrt in Bedrängnis. Mehrere Vorstöße konnten zwar durch das Abwehr Duo aus Emma und Kapitänin Frieda vereitelt werden, doch nach einer Standardsituation herrschte kurz Unordnung im eigenen Strafraum, was der Gegner erneut kaltschnäuzig nutzte. Aber auch danach steckten die Mädels nicht zurück und erarbeiteten sich kurz vor Schluss noch einige vielversprechende Möglichkeiten. Leider blieben diese ohne Torerfolg. So endete das Spiel unentschieden 2:2.
Auch wenn hier mehr als ein Punkt drin gewesen wäre, freuten sich alle Mädels das Trainerteam und die mitgereisten Eltern über den ersten Punkt der Saison. RB