1. FrauenAktuelles

1.Frauen: Pokalhalbfinale wir kommen !!

By 13. Oktober 2020No Comments

SV Blau Weiss Dahlewitz vs. SC Eintracht I 0:4 (0:3)

Spielbericht: Sebastian Nickel

Am vergangenen Sonntag stand das Pokalviertelfinale auf dem Plan. Bei frischen Temperaturen im einstelligen Bereich galt es die Damen aus Dahlewitz zu schlagen, um ein Runde weiterzukommen und das Halbfinalticket zu buchen. Ohne unsere Kapitänin Katha und die fleißig helfende Steffi im Mittelfeld und der Abwehr musste das Trainergespann umstellen. Die Idee Jule dabei ein neue zentrale Rolle im Aufbau zu geben fruchtete. Doch der Reihe nach.

 

Die Partie begann schwungvoll und so waren unsere Ladies von der 1. Minute an im Angriffsmodus. So konnte Maria bereits in der 1. Minute das 1:0 zelebrieren, als sie in unnachahmlicher Manier einer Stürmerin genau richtig stand und nach einem Abwehrfehler der Dahlewitzer Torhüterin einnetzte. 1:0. In der Folge ließen unsere Ladies der Dahlewitzer Abwehrreihe kaum mal eine Verschnaufpause. Doch was fehlte war die letzte Kaltschnäuzigkeit. So ließ man zahlreiche Chancen liegen, in denen man teilweise alleine vor der Torhüterin auftauchte. Währenddessen stand die Miersdorfer Abwehr um Jule und Netti sicher und ließ die Dahlewitzer Offensive lediglich zu einer gefährlichen Chance kommen. Doch noch ehe der Abschluss erfolgte wurde die Dahlewitzerin Andrea Struwe vor dem Strafraum entscheidend, doch mit Foulspiel gestoppt. Der nachfolgende Freistoß brachte jedoch nichts ein. Auch sonst war die Umschaltbewegung im Mittelfeld sehr gut. Man musste sich schließlich auch bewegen um bei den Temperaturen nicht zu frieren. Was fehlte war das 2:0. Da die Ladies es nicht schafften sich selbst zu belohnen, übernahmen dies die Gegnerinnen, die nach einer Ecke von der linken Seite in der 30‘ durch Tami den Ball selbst im Tor unterbrachten. 2:0. Tami war es auch, die erfolgreich das 3:0 nur vier Minuten später erzielen konnte. Nach einem tollen tiefen Pass von Jule auf die startende Amelie, konnte diese den Ball direkt auf die andere Seite verlagern. Dort passte Franzi den Ball auf Tami, die alleine vor der Torhüterin cool blieb und verwandelte. Ein mustergültiger Konter! Mit diesem Bonbon ging es in die Halbzeitpause.

 

In der zweiten Halbzeit war zu Beginn Vorsicht geboten, musste man doch davon ausgehen, dass die Dahlewitzerinnen jetzt alles geben würden, um das Spiel noch umzudrehen. Doch dem war nicht so. Während Dahlewitz den nötigen Willen eine Runde weiterzukommen vermissen ließ, spielten unsere Ladies weiter munter nach vorne und beherrschten auch weiterhin das Geschehen auf dem Rasen. Auch hier ist der einzige Kritikpunkt die Chancenverwertung. Das 4:0 resultierte derweil wieder aus einem haarsträubendem Fehler der Dahlewitzer Abwehrreihe. Nach einem sicher erobertem Ball setzte Tini entscheidend nach und somit die Verteidigerin unter Druck. Diese war dabei den Ball zu verlieren, die Dahlewitzer Torhüterin setzte sich in der Szene mit ein, traf jeder bei dem Versuch den Ball zu klären ihre eigene Mitspielerin, sodass der Ball vor das leere Tor prallte. Dort tat es Denise Maria gleich, stand goldrichtig und versenkte den Ball im Kasten. 41‘ 4:0. Damit war die Partie entschieden und das Halbfinalticket gebucht. Der Sieg hätte durchaus höher ausfallen können, hatte man doch zahlreiche Chancen und bestimmte zudem über das gesamte Spiel hinweg das Spielgeschehen.

 

Diese Dominanz gilt es auch im nächsten Spiel umzusetzen. Mit Zernsdorf empfangen wir am nächsten Sonntag den Tabellendritten der Liga. Dieser hat in vier Spielen nur zwei Gegentore zu verzeichnen. Wir dürfen demnach eine sicheren Abwehrriegel erwarten, den es zu knacken gilt. Dazu wird es notwendig sein die letzte Präzision im Angriff noch zu verbessern.

 

Einen besonderen Dank möchte das Team der 1. Frauen unseren 2. Frauen aussprechen, die bei kalten Temperaturen als Zuschauerinnen und Unterstützerinnen ebenfalls den Weg nach Dahlewitz angetreten haben. Das ist nicht selbstverständlich. Danke Mädels!