AktuellesFrauen

I. Frauen 2.Spieltag Landesliga Brandenburg SC Eintracht Miersdorf/Zeuthen – SV Babelsberg 03 2:3 (1:3)

Von 22. September 2015Keine Kommentare

Heimspielauftakt verpatzt
Miersdorferinnen mit bitterer 2:3 Pleite

So hatten sich die Landesliga-Fußballerinnen vom SC Eintracht Miersdorf/Zeuthen ganz sicher nicht ihren Heimspielauftakt der neuen Saison vorgestellt. Bereits am 2.Spieltag kassierten sie ihre erste Saisonpleite und mussten sich dem Aufsteiger SV Babelsberg 03 mit 2:3 (1:3) geschlagen geben. Wenngleich die Niederlage sehr unglücklich zustande gekommen ist, müssen sich die Miersdorferinnen den Vorwurf gefallen lassen, bei allen drei Gegentoren kräftig mitgeholfen zu haben und gleichzeitig viel zu fahrlässig mit den eigenen Möglichkeiten umgegangen zu sein.

Die zahlreichen Zuschauer am gutbesuchten Wüstemarker Weg sollten voll auf ihre Kosten kommen. Neben der insgesamt sehr schwungvollen Partie gab es auch eine ehemalige Profifußballerin und obendrein Champions League Siegerin zu sehen. Seit Beginn dieser Saison schnürt Anna Felicitas Sarholz die Fußballschuhe für den Liganeuling aus der Landeshauptstadt. Die 23-jährige Torfrau hatte auch maßgeblichen Anteil am überraschenden Erfolg ihrer Mannschaft, machte sie doch gleich mehrere Großchancen der Gastgeberinnen zunichte und war insgesamt ein sicherer Rückhalt für ihre Vorderleute.

Für die Eintracht-Frauen begann die Partie alles andere nach Maß, denn Aileen Förster unterlief nach einem Eckball ein Eigentor (5.) und fortan rannte man einem Rückstand hinterher. Die Gastgeberinnen waren zwar sofort auf Wiedergutmachung aus, doch Corinna Dumke setzte einen Kopfball übers Gehäuse (13.) und Patrycja Chamier-Gliszczynski scheiterte an Sarholz (17.). Auf der Gegenseite kassierten die Miersdorferinnen nach einem weiteren Eckball den zweiten Gegentreffer, als Nicole Hansen sträflich alleingelassen wurde (22.). Ein Eckball sollte auch den zwischenzeitlichen Anschlusstreffer einbringen. Dumke legte ab auf Katharina Schmidt, die aus der Drehung unhaltbar in den linken Winkel traf (29.). Doch nur drei Minuten später stellten die 03erinnen den alten Abstand wieder her, diesmal half Eintracht-Torhüterin Sophie-Charlotte Maiwald kräftig mit und Jenny Raboldt hatte keinen Mühen abzustauben (32.). Noch vor der Pause hatten die Eintracht-Damen die Möglichkeiten zu verkürzen, doch weder Chamier-Gliszczynski (34, 44.), noch Dumke (38.) konnten Sarholz bezwingen.

Zur Halbzeitpause wechselten die Gasgeberinnen zweimal aus, stellten zudem um und erhöhten die Schlagzahl. Die Konsequenz daraus spiegelte sich in weiteren erstklassigen Torchancen wieder, doch Chamier-Gliszczynski verzog nach Vorlage von Förster (50.) und als Dumke Sarholz bereits überwinden konnte, kratzte eine Babelsbergerin mit großem Einsatz den Ball noch von der Linie (60.). Nach sehenswertem Pass von Juliane Tinius gelang es Chamier-Gliszczynski dann doch endlich zu verkürzen (69.) und die Miersdorferinnen waren fortan drauf und dran den Ausgleich zu erzielen. Die Schlussphase war jedoch geprägt von zahlreichen Nickligkeiten und Unterbrechungen, so dass der Spielfluss darunter litt und den Hausherrinnen die Zeit davon lief. Obwohl man volles Risiko ging und alles versuchte, sollte kein weiterer Treffer mehr fallen, womit die Überraschung perfekt und die erste Saisonniederlage der Eintracht-Damen besiegelt war.

Viel Zeit den verschenkten Punkten nachzutrauern bleibt nicht, denn bereits am kommenden Wochenende reisen die Fußballerinnen vom SCEMZ am 3.Spieltag in den Süden Brandenburgs nach Luckau. Es gilt sich nach der bitteren Niederlage kurz zu schütteln, die Geschehnisse folgerichtig zu analysieren und sich konzentriert auf das nächste Punktspiel gegen die SG Gießmannsdorf vorzubereiten.

Nächstes Spiel: 3.Spieltag am Sonntag, den 27. September 2015 bei der SG Gießmannsdorf. Anstoß ist um 11:00 Uhr auf dem Sportplatz Gießmannsdorf in 15926 Luckau, Waldweg.

Alexander Schröder

__________________________________________________________________________________

Torfolge: 0:1 Aileen Förster (6., Eigentor), 0:2 Nicole Hansen (22.), 1:2 Katharina Schmidt (29.), 1:3 Jenny Raboldt (32.), 2:3 Patrycja Chamier-Gliszczynski (68.)

Eintracht Miersdorf/Zeuthen: Sophie-Charlotte Maiwald – Lisa-Marie Ahlswede, Germain Schatzschneider (46. Susan Göricke), Juliane Tinius, Natalie Ellinger (46. Jessica Maltzahn) – Christin Mosch, Katharina Schmidt – Patrycja Chamier-Gliszczynski, Anja Hieke, Aileen Förster – Corinna Dumke

Zuschauer: 75

Karten: Juliane Tinius (GK) / –

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com