AktuellesFrauen

I. Frauen 3. Spieltag Landesliga Brandenburg – SV Babelsberg 03 – SC Eintracht Miersdorf/Zeuthen 4:3 (2:1)

Von 20. September 2016Keine Kommentare

 

 

Keine Punkte für die Eintracht-Damen im Topspiel 

 

Am Sonntag traf das Team von Andreas Orawetz auswärts auf die im Vorfeld favorisierte Mannschaft des SV Babelsberg 03. Personell musste die Eintracht auf insgesamt drei Positionen umstellen. Keeperin Sophie-Charlotte Maiwald stand erstmals nach längerer Verletzungspause wieder zwischen den Pfosten.

Pünktlich um 15 Uhr der Anstoß durch die Babelsbergerinnen. Eine offensichtlich gut einstudierte Variante über wenige Spielstationen: – Anstoß – kurzer Rückpass – weiter Schlag nach vorn – Tor – und es stand 1:0 für die Gastgeberinnen.

Schon wie beim ersten Auswärtsspiel vor zwei Wochen verschliefen die Miersdorferinnen erneut die so wichtige Anfangsphase. Nach dem frühen Gegentreffer galt es sich schnellstmöglich zu sortieren, um diesen Fehlstart zu relativieren. Die Eintracht fand mehr und mehr ins Spiel und stürmte nach vorn. Doch in der 15. Minute eröffnete die Babelsberger Torhüterin Anna Felicitas Sarholz mit einem ihrer bekannt hohen, weiten Bälle die nächste Möglichkeit. Torhüterin Sophie-Charlotte Maiwald hatte wiederum gegen Nicole Hansen das Nachsehen und der Ball landete über sie hinweg im Eintracht Gehäuse.

Unbeeindruckt dessen pressten die Eintracht-Damen kontinuierlich nach vorn und so gelang Patrycja Chamier-Gliszczynski in der 24. Minute der Anschlusstreffer zum 2:1.

Auch die verbleibenden 20 Minuten der 1. Halbzeit setze man die Babelsberger Abwehr massiv unter Druck, ohne sich jedoch mit dem zu dieser Zeit durchaus verdienten Ausgleich zu belohnen.

Nach Wiederanpfiff sollten es die Babelsbergerinnen erneut besser machen. Zwei Chancen – zwei Treffer und es stand nach 50 Minuten 4:1. Die Eintracht-Damen gaben dennoch nicht auf und spielten weiter nach vorn. Nach Vorarbeit von Pia Kusche traf Jessica Maltzahn in der 57. Minute zum 4:2. Ab der 60. Minute brachte die eingewechselte Juliane Tinius nochmals neuen Schwung in die Partie. Als Stürmerin Pia Kusche in der 75. Minute im Strafraum der Babelsbergerinnen gefoult wurde, war es Juliane Tinius die den folgenden Elfmeter platziert ins linke untere Eck einschob.

Das Spiel lief weiter in Richtung Babelsberger Gehäuse. Jedoch sollte es den Miersdorferinnen in der verbleibenden Spielzeit nicht ein viertes Mal gelingen, die gut aufgelegte Torhüterin Sarholz zu überwinden.

 

Fazit: Die Eintracht-Damen riefen erneut eine starke Teamleistung ab und sorgten somit so manches Mal für Unruhe in der Babelsberger Hintermannschaft. Über die gesamte Spielzeit entwickelte sich eine sehenswerte Partie auf Augenhöhe. Die Mannschaft des SV Babelsberg 03 verstand es dabei, die sich ihr bietenden Chancen effektiv zu nutzen. Wer vier Gegentore einstecken muss, hat es am Ende bekanntlich sehr schwer Zählbares mit nach Hause zu nehmen. Die drei Punkte bleiben somit in der Filmstadt.

 

Im nächsten Heimspiel treffen die Eintracht-Damen kommenden Sonntag auf den FC Borussia Brandenburg.

Susan Göricke


SC Eintracht Miersdorf/Zeuthen: Maiwald, Kreft, Ahlswede, Meinert (60. Tinius), Maltzahn, Chamier-Gliszczynski, Kusche, Wentzke, Göricke, Nickel, Mosch

 

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com