1. MännerAktuelles

Sabeluscup: LFC erneut Sieger

By 6. Februar 2017No Comments

Übernahme aus facebook

Ludwigsfelder FC verteidigt Sabelus Apo Cup

In einem stark besetzten Turnier (bis auf Eintracht Königs Wusterhausen – dafür sprang „KW-Stadtmeister“ Schenkendorf ein – waren alle Vereine aus der Region ab Landesklasse aufwärts vertreten) setzte sich wie im Vorjahr am Ende der LFC in der Zeuthener Sporthalle durch.
Etwa 170 Zuschauer sahen bereits in den Gruppenspielen packende Begegnungen, die durch die Nachbarschaftsrivalitäten zusätzliche Spannung boten.
Neben den drei Brandenburgligisten konnte sich auch Frankonia Wernsdorf für das Halbfinale qualifizieren, Phönix Wildau dagegen musste vorzeitig die Segel streichen.

Gruppe A:
1. Eintracht Miersdorf/Zeuthen 12
2. SV Frankonia Wernsdorf 9
3. SG Phönix Wildau 4
4. MTV Wünsdorf 4
5. SG Großziethen 0

Gruppe B:
1. RSV Waltersdorf 10
2. Ludwigsfelder FC 9
3. SG Niederlehme 4
4. Blau-Weiß Schenkendorf 3
5. Grün-Weiß Union Bestensee 3

Im ersten Halbfinale kam es zur Begegnung Gastgeber gegen Titelverteidiger. Eintracht, bis zu diesem Zeitpunkt mit nur einem Gegentor, musste mit der Situation leben, schnell mit 0:2 in Rückstand zu geraten. In der Aufholjagd konnte Marvin Soost dann auch das 1:2 erzielen, in den Schlusssekunden fehlte allerdings auch das notwendige Glück als der Ball gleich zweimal kurz vor der Schlusssirene an das Aluminium klatschte.
Im anderen Halbfinale wehrte sich Wernsdorf tapfer, musste sich aber am Ende mit 1:4 dem RSV Waltersdorf geschlagen geben.

Das Spiel um Platz 3 wurde dann im 9-m Schießen entschieden, nachdem es nach regulärer Spielzeit 2:2 hieß. Klatt und Wolpert scheiterten anschließend vom Punkt, so dass es am Ende 3:4 für Wernsdorf hieß.

Im Finale sorgte der Ludwigsfelder FC (das Spiel in der Gruppenphase hatten die Waltersdorfer mit 3:0 für sich entschieden) überraschend schnell für scheinbar klare Fronten und führte bereits 3:0 gegen den RSV. Der jedoch gab nicht auf und kämpfte sich wieder auf 2:3 heran. Waltersdorf wollte nun natürlich auch den dritten Treffer, kassierte aber in der hektischen Schlussphase das entscheidende 2:4.

Endstand :
1. Ludwigsfelder FC
2. RSV Waltersdorf
3. Frankonia Wernsdorf
4. SC Eintracht Miersdorf/Zeuthen

Bester Spieler : Niklas Goslinowski (Waltersdorf)
Bester Torhüter : Anton Wittmann (Miersdorf/Zeuthen) und Arthur Kammler (Niederlehme)
Bester Torschütze : Maciek Hofmann (Wernsdorf)

Ein besonderer Dank gilt den Schiedsrichtern Hannes Wilke und Stefan Lüth, sowie allen Helfern, die zum Gelingen der Veranstaltung beitrugen – und natürlich dem Sponsor und Namensgeber des Turniers.

Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen, Sportler, Baskettballplatz und Innenbereich

 

Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen und Baskettballplatz

 

Bild könnte enthalten: 3 Personen, Personen, die stehen, Baskettballplatz und Schuhe