1. MännerAktuelles

Vor dem Start in die Rückrunde: Interview für MAZ-Sportbuzzer

Von 5. Februar 2017Keine Kommentare

Übernahme aus www.sportbuzzer.de

Seit dem 1. Januar 2017 trainieren die Brüder Alexander und Christian Schröder gemeinsam die Fußball-Brandenburgliga Mannschaft des SC Eintracht Miersdorf/Zeuthen. Im Interview sprechen sie unter anderem über ihre Zielsetzung in der Rückrunde und welche Spieler die Mannschaft in der Winterpause verstärkt haben.

Wie sind Eure ersten Eindrücke?
Alexander Schröder: Zunächst einmal war es für uns wichtig, bereits im Vorfeld mit allen Spielern und Verantwortlichen zu sprechen, um einige Informationen für unsere Arbeit zu gewinnen. Dadurch haben wir schnell gemerkt, dass vielen der Verein und die Mannschaft sehr am Herzen liegen und wir so eine solide Grundlage für die Zusammenarbeit haben. Für uns ist es entscheidend, dass sich alle Spieler mit dem Verein identifizieren, gern zu Training und Spiel kommen und sich auch neben dem Platz gut verstehen. Nur so konnte Miersdorf/Zeuthen in die Brandenburgliga aufsteigen und die Klasse über mehrere Jahre hinweg halten. Das wird auch das Rezept für die nächsten Spielzeiten sein, wobei sich bereits in den ersten Trainingseinheiten und Testspielen zeigte, dass die Mannschaft gewillt ist, voll mit zu ziehen und das Ziel „Klassenerhalt“ gemeinsam zu erreichen.

Hat euch Eure Eintracht-Vergangenheit bei der Eingewöhnung geholfen?
*_Christian Schröder:_ *Alex ist bereits über 25 Jahre Vereinsmitglied, war als Trainer und Spieler aktiv und kennt den Verein und seine Besonderheiten. Meine Trainerstation in Miersdorf und die anschließende Zeit als Co-Trainer in der Oberliga bei Germania Schöneiche waren sehr lehrreich und viele der neu gewonnenen Eindrücke und Erkenntnisse möchte ich in unsere künftige Zusammenarbeit einfließen lassen. Zusätzlich haben wir mit Stipo Vrdoljak einen engagierten Co-Trainer, der die Mannschaft bereits im letzten halben Jahr begleitet und uns so den Einstieg erleichtert hat.

Es gibt sicherlich leichtere Aufgaben, als zur Winterpause einen Verein im Abstiegskampf zu übernehmen. Welche Zielsetzung gebt Ihr der Mannschaft für die Rückrunde?
Alexander Schröder: Natürlich wird es in diesem Jahr nicht unbedingt leichter die Klasse zu halten, immerhin kann auch Platz 13 den Abstieg bedeuten. Aber die Mannschaft kennt diese Situation, kann damit umgehen und hat aus den letzten Jahren genügend Erfahrungen im Kampf um den Klassenerhalt gesammelt. Trotzdem wird unser Hauptaugenmerk nicht auf dem täglichen Blick auf die Tabelle liegen. Wir wollen uns Woche für Woche so vorbereiten, dass wir an jedem Spieltag ein unangenehmer Gegner sind. Wenn uns das gelingt, bin ich davon überzeugt, dass wir unsere Punkte für den Klassenerhalt sammeln werden.

Gab es in der Winterpause Veränderungen im Kader der Mannschaft ?
*_Christian Schröder:_ *Leider haben uns Sinisa Kresovic (FSV Spandauer Kickers) und Florian Lindner (Schenkendorf) zur Halbserie verlassen. Neu im Team sind Torsten Albrecht (Eintracht KW), Matthias Ritter (Grünauer BC), Toshiki Usui (Reinickendorfer Füchse) und Norman Suerholdt (Concordia Britz). Der Tod unseres „Medizinmanns“ Carl-Robert David hat uns schwer getroffen. Er bleibt für unser Team auf immer unersetzbar.

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com