Männer

Testspiel RSV Waltersdorf 09 II – SCEMZ II 2:6 (1:3)

By 23. Januar 2015No Comments
Torwart trifft doppelt

Am Donnerstag den 22.01.2015 trafen sich der RSV Waltersdorf 09 II und die 2.Männermannschaft aus Miersdorf/Zeuthen zum ersten Testspiel des Jahres. Bei 5 Grad plus und plötzlich einsetzendem Schneefall schmückte sich der Kunstrasen mit weisser Pracht, dennoch begann das Spiel pünktlich um Punkt 19:30 Uhr. Wie schon beim phänomenalen Turniersieg beim Rewe Cup merkte man der Mannschaft an, wie sehr sie darauf brennt weiterhin Fußball auf hohem Niveau zu spielen. Von der ersten Minute an gab es nur eine Richtung. Der Ball lief gut durch die eigenen Reihen. Sicheres und schnelles Kombinationsspiel führte dann zum Tor in der 3. Minute. Nach ansehnlicher Vorarbeit auf dem linken Flügel von F. Timmermann und M. Soost vollendete M. Ludewig den Ball gekonnt in den Maschen des Waltersdorfer Gehäuses. Eben dieser traf auch in der 17. Spielminute nach einer Ecke von J. Ludewig, wobei G. Burmeister den Weg gut freisperrte. Völlig aus dem nichts köpfte M. Lucas in der 29. Spielminute einen gegnerischen Freistoß ins eigenen Gehäuse, wobei das seinem exzellenten Spiel keinen Abbruch tat. Ansonsten konnte A. Wittmann nicht überwunden werden. Keine 2 Minuten später antwortete die U21 von SCEMZ mit dem 3:1. J. Ludewig spielte auf J. Wolter, welcher handlungsschnell auf J. Neubauer durchsteckte, der den Ball sofort im Netz versenkte. Damit ging es in die Halbzeit. M. Ludewig und A. Wittmann tauschten die Positionen eins zu eins. Das Spiel war weiterhin ansehnlich und in der 53. Spielminute vollendete J. Wolter nach schöner Balleroberung von J. Neubauer zum 4:1. Jetzt verwalteten die Miersdorfer das Spiel und ließen den Ball durch die eigenen Reihen laufen. Insbesondere die Außenverteidiger um C. Wunn, N. Poschinski und M. Epping ließen den Ball gut laufen und fanden oftmals L. Kaulbarsch, M. Soost oder F. Timmermann als Abnehmer. 15 Minuten vor Ende brachte J. Kroek noch einmal frischen Wind in die Partie. In der 78. Spielminute verlängerte M. Soost eine Ecke von J. Ludewig, die G. Burmeister no-look-mäßig einschob. Eine Minute später schoss J. Neubauer das Tor des Tages. Aus 35 Metern überschlug er den sichtlich überraschten Torwart zum 6:1. Kurz vor Schluss fiel noch der Treffer zum 2:6 aus Sicht der Waltersdorfer.
Die gesamte Mannschaft hat ein hervorragendes Spiel gemacht. Der 6:2 Sieg ist auch in der Höhe absolut verdient. Mit diesem Ergebnis im Rücken geht es am Sonntag nach Adlershof, wo bereits die nächste Herausforderung ansteht. Auch hier wartet mit dem SC Berlin Chemie wieder ein schweres Stück Arbeit, bei der das Team weiteres Selbstvertrauen tanken kann.

Testspiel RSV Waltersdorf 09 - SCEMZ II

Spielverlauf im Überblick
RSV Waltersdorf 09 II – SCEMZ II 2:6 (1:3)

3′   0:1 M. Ludewig
17′ 0:2 M. Ludewig
29′ 1:2 M. Lucas (Eigentor)
31′ 1:3 J. Neubauer
53′ 1:4 J. Wolter
78′ 1:5 G. Burmeister
79′ 1:6 J. Neubauer
90′ 2:6 P. Sudrow