AktuellesJunioren

Trainerbericht zum Landespokalspiel der A-Junioren

Von 20. Oktober 2017Keine Kommentare

Spielklasse: AOK-Landespokal Brandenburg Runde 2

Spieltag: SCEMZ – FSV Babelsberg 74

Ergebnis: 5 : 0

Aufstellung:

Yannik Noel Gebel, Ede Breitmann Timm Henning Strandt©, Florian Hammer, Leon Antonin Kruppe, Ingmar Thede Rosenboldt, Patrick Müller, Maged Aldeef, Marvin Sturm, Jan Nils Newiger, Paul Ludwig

Ersatzbank: Franz Arnold, Friedrich Conrad

Am Mittwoch, 18.10.17 wurde das verlegte zweitrunden Pokalspiel unserer A-Junioren gegen den FSV Babelsberg 74 nachgeholt. Das Spiel wurde auf dem Zeuthener Sportplatz (Kunstrasen) in der Schulstr. ausgetragen.

Das Spiel musste verlegt werden weil die Mannschaft von Babelsberg bei der ersten Ansetzung, auf der Anreise zum Spiel in einen Verkehrsunfall auf der A 10 verwickelt wurde. Glücklicherweise kamen hierbei keine Personen zu schaden.

Das Spiel musste also sehr kurzfristig neu angesetzt werden, da die 3 Pokalrunde jetzt am Wochenende ausgespielt wird.

Das Spiel wurde um 19.00 Uhr durch den souverän leitenden Schiedsrichter Großimlinghaus, unter 60 % Flutlichtauslastung (Ausfall zweier Masten) angepfiffen.

Unsere Mannschaft ging die Partie mit viel Elan an und setzte den Gegner permanent unter Druck, so dass wir den Gegner gut von unserem eigenen Tor fernhalten konnten. Dennoch konnten sie sich nach einer Standardsituation eine Torchance erarbeiten, welch sie zu unserm Glück aus 6 Metern nicht in ein Tor, zur 0:1 Führung, ummünzen konnten. Bis auf einige Versuch aus der zweiten Reihe, ließen wir keine weiteren Chancen des Gegners zu.

Aus dem Druck auf den Gegner heraus konnten wir in der 20. Minute den Ball im Mittelfeld erobern und der steil startende Paul wurde mustergültig in die Tiefe angespielt. Mit seiner Geschwindigkeit konnte er sich von der Abwehr absetzen und vollendete im 1 gegen 1 gegen den herauseilenden Torhüter souverän zur 1:0 Führung.

Der gut aufgelegte Paul wurde in der 30. Minute bei einem Freistoß aus halbrechter Position, vom Freistoßschützen Patrick auf Höhe des Elfmeterpunktes gefunden und schloss mit einem technisch sauber ausgeführten Kopfball platziert und unhaltbar in die rechte Torecke zum 2:0 ab.

Das 3:0 in der 45. Minute wurde nach einer Kombination über die linke Seite durch Marvin erzielt.

Somit konnten wir mit der gezeigten Leistung in der ersten Hälfte zufrieden in die Halbzeitpause gehen.

Mit dem Willen weiterhin konzentriert die Sache anzugehen ging es in die zweite Halbzeit. Franz wurde für Jan eingewechselt um ihn für das nächste Spiel zu schonen.

Wie konzentriert wir die zweite Hälfte angingen zeigte sich in der 48. Minute, in der Maged mit dem Kopf nach einer Ecke zum 4:0 traf. Mit diesem Treffer war die Partie für uns entschieden. Babelsberg hatte dem nichts mehr entgegenzusetzen und dezimierte sich, durch eine Unsportlichkeit, die zu einer Gelb/Roten Karte führte, in der 62. Minute selbst.

Wir konnten nun selbst ein paar Kräfte sparen und ließen den Ball in den eigenen Reihen laufen. In der 67. Minute wurde dann Friedrich für Thede eingewechselt und kurbelte das Spiel nochmal für uns an.

In der 82. Minute erzielte Maged durch einen Konter das Tor zum Endstand von 5:0.

Somit war der Einzug in die nächste Pokalrunde gesichert.

Hier erwartet uns nun am Sonntag 22.10.2017 um 10.30 Uhr auf heimischem Platz (Wüstemarker Weg) der Tabellenzweite der Brandenburgliga RSV Eintracht 1949.

Wir möchten uns bei Babelsberg für das faire Spiel bedanken und wünschen ihnen weiterhin viel Erfolg

Ein großes Lob gilt unserer Mannschaft für die gezeigte Leistung. Hervorzuheben ist hier die Verteidigungsarbeit der ganzen Mannschaft. Wenn wir diese Leistung gegen die RSV Eintracht wieder abrufen können, haben wir eine reelle Chance auf das Erreichen der nächsten Runde.

Trainer A-Junioren des SCEM/Z

Stipo Vrdoljak

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com