2. MännerAktuellesMänner

Unsere II.: Remis im Spitzenspiel

By 19. April 2016No Comments

SC Eintracht Miersdorf/Zeuthen II – Ludwigsfelder FC II 0:0

Im Spitzenspiel der Kreisliga gab es nach spannendem Spielverlauf ein torloses Unentschieden. Ohne langes Abtasten waren beide Teams vom Anpfiff weg bemüht die Begegnung für sich zu entscheiden. Die erste Gelegenheit hatte Marc Bernhardt für die Eintracht, der Ball ging knapp rechts am Tor vorbei. Auf der Gegenseite musste Kai Lischke einen straffen Schuss parieren und hatte wenig später auch etwas Glück, als das Leder von der Latte gegen seinen Rücken sprang, er aber reaktionsschnell im Nachfassen die Situation bereinigen konnte. Insgesamt hatten die Gäste in dieser Phase die größeren Spielanteile. Nach einer knappen halben Stunde dann wieder die Eintracht: Alexander Schröder konnte sich energisch über links durchsetzen und wurde dabei von seinem Gegenspieler hart bedrängt. Schröder ließ sich jedoch nicht fallen und zog den Ball scharf nach innen vor das Tor, wo sich leider kein Abnehmer fand um zu vollenden.
Im zweiten Durchgang waren die Platzbesitzer nun spielbestimmender und hatten mehrere Gelegenheiten. Max Flaschmann hatte mit zwei Schussversuchen etwas Pech, da diese seine eigenen Mitspieler trafen. Die beste Phase hatte Eintracht Mitte der zweiten Halbzeit. Nach grobem Foul an Flaschmann, für das es nicht einmal “Gelb” gab, und anschließendem Freistoß für Eintracht, hatte Florian Lindner eine gute Kopfballmöglichkeit. Kurz darauf gab es zwei weitere aussichtsreiche Gelegenheiten per Kopf für Alexander Schröder, der Ball wollte jedoch nicht über die Linie. Ludwigsfelde kam nicht mehr so oft vor das Miersdorfer Gehäuse, hatte aber ebenfalls noch eine klare Gelegenheit, um einen Treffer zu erzielen. Am Schluss jedoch behielten beide Keeper eine weiße Weste – und vielleicht hatte die Partie auch ohne Treffer keinen Verlierer verdient.

Übernahme aus facebook