1977: Triumph der SG Zeuthen

Stell dir vor, du steigst auf – aber du merkst es nicht. Genau das ist den Fußballern der SG Zeuthen in der Saison 1976/77 passiert. Im letzten Spiel gewinnen sie dank des Siegtreffer von Manfred “Manne” Schulz 2:1 gegen die SG Blankenburg/Karow, nach dem Schlusspfiff machen sich die meisten Spieler auf dem Weg nach Hause. Den Aufstieg, lange Zeit ein Thema, haben sie schon früher in der Saison abgehakt. ZfP Berlin, der Name steht für Zentralinstitut für Pferdezucht, hat vor dem letzten Spieltag das bessere Torverhältnis und mit der BSG Außenhandel II einen leichten Gegner. Als Heinz „Heini“ Kluge, der Wirt der SG-Vereinsgaststätte „Café Langner“, das Ergebnis der Zeuthener telefonisch an den Staffelleiter durchgibt, erfährt er, dass ZFP sensationell gegen Außenhandel 1:5 verloren hat. Damit ist klar: Zeuthen zieht am Rivalen aus Hoppegarten vorbei und steigt in die Bezirksklasse auf! Schnell werden alle SG-Fußballer zusammengetrommelt, starten eine große Aufstiegsparty.

Zum Foto: Die Spieler der SG Zeuthen am 4. September 1977 vor ihrem ersten Punktspiel als Aufsteiger der Bezirksklasse gegen Medizin Buch (2:0) 

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com