1. MännerAktuellesMänner

BBL: Gegen Werder 2 Punkte verschenkt

By 28. Mai 2017No Comments

SC Eintracht Miersdorf/Zeuthen – Werderaner FC Viktoria 1:1 (0:0)

Am Ende ein 1:1, das eher den Gästen nutzt. Was dieser Punkt wert ist, wird sich vermutlich erst am letzten Spieltag herausstellen.
Eintracht erwischte den besseren Start und kam bereits in der Anfangsphase zu guten Torgelegenheiten. Die beste hatte Jan Wolter nach 3 Minuten, doch Werder-Keeper Ken Straße holt seinen Schuss reaktionsschnell aus dem unteren Eck. Bei hochsommerlichen Temperaturen zeigte sich Miersdorf entschlossen, machte Druck und bestimmte das Spiel. In der 26. Minute erneut eine Chance durch Jan Wolter. Dieses Mal lenkt Straße seinen Kopfball aus dem Dreiangel über die Latte. Nach einer guten halben Stunde die einzige nennenswerte Chance der Männer aus der Blütenstadt während der gesamten Partie. Nach Eckstoß nimmt Angreifer Suchacek Maß und trifft die Lattenoberkante. So ging es torlos in die Kabinen.
Eintracht war weiterhin anzumerken, dass man dieses Spiel unbedingt gewinnen wollte. Bei einem der wenigen Entlastungsangriffe der Viktoria wollte Kapitän Klatt nach missglückter Kopfballabwehr den Ball wegschlagen, traf dabei jedoch auch den Werderaner Angreifer Ronis und der Unparteiische entschied auf Strafstoß, den Bitzka sicher verwandelte (55.). Nun waren die Platzherren noch stärker gefordert. Mit Semke kam ein weiterer Stürmer auf den Rasen und dieser bedankte sich bereits 3 Minuten später mit dem 1:1 als er eine Unentschlossenheit der gegnerischen Hintermannschaft bestrafte. Die letzten 30 Minuten waren dann Einbahnstraßenfußball auf das Tor der Gäste, denen es kaum noch gelang, für Entlastung zu sorgen. Schüsse von Kamga und Semke verfehlten das Ziel äußerst knapp. Eintracht ließ sich jedoch nicht entmutigen und drängte auf den Siegtreffer. In der Schlussminute schien dieser dann fällig als der Schiedsrichter nach unsauberem Zweikampf im Strafraum erneut auf Strafstoß, dieses Mal allerdings für die Gastgeber, entschied. Reichardt trat an, scheiterte jedoch am erneut glänzend parierenden Keeper Straße, der den glücklichen Punktgewinn für die Gäste festhielt.

Trainer Alexander Schröder :
Leider haben wir uns erneut trotz ansprechender Leistung nicht mit 3 Punkten belohnt. Werder hatte im gesamten Spielverlauf nur eine nennenswerte Chance und entführt daher sehr glücklich einen Zähler. In den verbleibenden 2 Spielen müssen jetzt 2 Siege her, dafür werden wir alles geben und weiter hart arbeiten.

Eintracht : Wittmann – Usui, Albrecht, Klatt, Ritter(55. Veit), Magomaev (57. Semke) – Alisch – Reichardt, Gülzow, Wolter – Mbiakop Kamga

Werder: Straße – Günel, Bitzka, Suchacek, Heller (35. Ronis) – Plaue (86. Herfurth), Fricke (71. Jurkschat), Neuschäfer-Rube, Blondzik, M., Schmidt – Mazurkiewicz

Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen, Gras, im Freien und Natur