AktuellesFrauen

C- Mädchen “erarbeiten” 2. Pflichtspielsieg

By 20. September 2015No Comments

Heute galt es für die Schützlinge der Trainer Kreft/Hübner, sich auswärts beim SV Grün-Weiß Brieselang zu beweisen.

Mit dem 3:1 Heimsieg aus dem 1. Ligaspiel, konnte man mit viel Selbstbewusstsein in das Auswärtsspiel gehen.

Leider meldete sich vorab Abwehrchefin Brüggenkamp krank und auch Flügelflitzerin Knöpke stand für die Trainer nicht zur Verfügung.

So hieß es die ersten 10 Minuten erst einmal, die beiden Spielerinnen zu ersetzten. Das gelang Gissendanner und Matz über weite Strecken des Spiels souverän.

Das lag allerdings auch daran, dass man früh versuchte das Spiel der Grün-Weißen zu stören. In Halbzeit 1 gab es daher wenig aufregende oder gar gefährliche Strafraumaktionen. Beide Mannschaften traten mit dem Ziel auf, das Spiel des Anderen nicht zuzulassen und bereits beim Aufbau zu unterbinden. Die erste und einzige Torchance erspielten sich die Gäste aus Miersdorf kurz vor Ende von Halbzeit 1. Hier verpasste Wentzke, nach Eingabe von Jungnitsch, das Leder und auch Kaiser (30.Min) kam nicht richtig an den Ball. Sie schob ihn links am Tor vorbei.

In Halbzeit 2 fanden Kreft und Hübner die richtigen Worte und die gut 10 mitgereisten Miersdorfer Zuschauer sahen das gewohnte Kombinationsspiel ihrer C-Mädchen. SV Grün-Weiß wehrte sich so gut es ging. Zumindest gelang ihnen das bis zur 48. Spielminute.

Ribbecke erkämpfte sich den Ball an der Mittellinie und spielte ihn auf die freistehende Karczewski, welche kurz zum Dribbling ansetzte, um dann Matz in Szene zu setzen. Matz konnte die freistehende Wentzke bedienen, welche den Ball zum 0:1 einschob. Der Knoten war nun geplatzt. Flaschmann, die kurz zuvor für Wentzke kam, erhöhte schon eine Minute später mit Willen und ihrer feinen Pieke, nach Vorarbeit von Jungnitsch zum 0:2.

In der 50. Minute schoss Flaschmann dann ihren 2. Treffer für diesen Tag. Die Brieselang-Abwehr bekam den Ball nicht richtig geklärt und Ribbecke spielte ihn in den Lauf von Flaschmann, die aus gut 12m trocken abzog.

Nun war “der Drops gelutscht”. Brieselang stellte jede Gegenwehr ein und ließ das Spiel mehr oder weniger laufen. So boten sich noch diverse Einschußmöglichkeiten für Karzcewski (54.Min), Smith (58.Min), Oehler (62.Min), Jungnitsch (63.Min) und Matz (64./65.Min). Leider belohnten die Mädels sich nicht und krönten ihre gute Leistung mit einem Tor. So blieb es erneut Wentzke vorbehalten, das 0:4 zu erzielen. In der 67. Minute war sie es, die einfach mal abzog. Die sonst so gut agierende Torhüterin der Grün-Weißen, sah dabei nicht ganz glücklich aus und musste das 4. Mal an diesem Tag hinter sich greifen.

Kader: Helas,  Karzcewski, Ribbecke, Gissendanner, Oehler, Matz, Kaiser, Jungnitsch, Smith, Wentzke, Flaschmann

Die neue Trainingswoche steht jetzt an, wo es gilt sich weiter akribisch und konzentriert zu entwickeln, bevor man am Sonntag die SG Schwielosee empfängt. Anstoß der Partie ist um 10:30 Uhr in der Schulstraße in Zeuthen.