AktuellesE2-JuniorenJunioren

Miersdorf/Zeuthen E2 erobert Tabellenspitze

Von 8. Mai 2016Mai 24th, 2016Keine Kommentare

Topspiel bei Eintracht Königs Wusterhausen II mit 0:2 gewonnen

Mit einer couragierten Mannschaftsleistung bei bestem Wetter schlägt im Nachholspiel am Samstag Vormittag die E2-Jugend des SC Eintracht Miersdorf/Zeuthen den bisherigen Tabellenführer der 2. Kreisklasse FSV Eintracht 1910 Königs Wusterhausen II verdient und bleibt damit in der Rückrunde weiterhin ungeschlagen.

Beide Mannschaften zeigten von Beginn an, daß in dieser richtungweisenden Begegnung die zuschauenden Eltern auf beiden Seiten eine spannende und hochklassige Partie über die gesamte Spieldauer erwarten würde. So konnte in den Anfangsminuten Miersdorf/Zeuthen sich erste große Chancen erarbeiten, doch Nicolas Katzschner verfehlte das Gehäuse nach Zuspiel von Paul Gottwald nur knapp links (3.). Wenige Minuten danach vergab Morell Merten die lange Eingabe per Freistoß von Katzschner (6.). Doch die Gäste blieben weiterhin – sowie ohne zuviel vorweg zu nehmen – über die erste Halbzeit hinweg spielbestimmend und erkämpften sich mehrere Ecken in Halbzeit eins. Eine dieser Ecken nutzte Miersdorf zur 0:1 Führung. In der 10. Spielminute brachte Jannis Neumann den Eckball vors Tor der Gastgeber und Merten netzte am kurzen Pfosten völlig frei per Kopf. Die Offensivbemühungenen der KWer Eintracht wurden frühzeitig und konsequent unterbunden. Lediglich einen gefährlichen Torschuß konnten die Gastgeber in der ersten Hälfte des Spiels vorweisen. Die im ersten Durchgang fast vollkommen aus dem Spiel genommene Nummer 9 schoß aus 14 Meter rechts am Tor vorbei. Ein wenige Augenblicke vor Ende der ersten Halbzeit ausbleibender Pfiff des bis dahin unauffälligen Schiedsrichters auf Grund eines irregulären Handspiels im Strafraum der KWer Eintracht sorgte nur kurzzeitig für Aufregung.

Beste Phase von KW II zu Beginn der zweiten Halbzeit

Nach Wiederanpfiff ließ Eintracht KW keinen Zweifel aufkommen, die knappe Führung der Gäste nicht egalisieren zu wollen. Mit viel Druck in den ersten fünf Minuten versuchte die Heimmannschaft den Ausgleich zu erzwingen. Doch Torwart Julius Lindner von Miersdorf/Zeuthen klärte in der 27. und 29. sicher zur Ecke. Nach der kurzen, dennoch energischen Druckphase der Gastgeber konnten die Miersdorfer Jungs das Spiel wieder vermehrt an sich reißen und vor Allem mit gefährlichen Gegenstößen über die rechte Seite durch Leonard Farr das Spiel in die gegnerische Hälfte verlagern. Farr eroberte in der 33. Minute den Ball kurz hinter der Mittellinie in der eigenen Hälfte, hatte sehr viel Platz und verfehlte nach langem Solo über rechts nur knapp das Tor.
Merten klärte in der 35. Minute zentral sicher. Dieser lange Ball wurde zwar von der FSV-Abwehr abgefangen, jedoch setzte Gottwald nach und zwang seinen Gegenspieler zu einem folgeschweren Ballverlust halbrechts vor dem Strafraum. Nach Balleroberung ließ der Miersdorfer Kapitän dem KWer Torwart aus sechs Metern nicht den Hauch einer Chance und erhöhte in der 36. Minute auf 0:2.

Miersdorf/Zeuthen verpaßte vorzeitige Spielentscheidung

Nun agierte Miersdorf deutlich gelassener und ließ keine nennenswert gefährlichen Aktionen um den eigenen Strafraum zu. Merten und Uwer verteidigten clever und resolut; Lindner spielte viel mit und konnte so tiefe und lange Bälle der KWer Jungs schnell wieder nach vorn bringen oder ablaufen. Der in vorherigen Partien auffälligste und gefährlichste Spieler der KWer Eintracht mit der Rückennummer 9 war auch im letzten Drittel des Spiels dank Uwers starkem Auftritt wiederrum fast komplett abgemeldt. Frühzeitiges Stören und Anlaufen zwang den Gegner zu vielen Fehlern und ermöglichte in der Folge der Miersdorfer Eintracht etliche Konter über links sowie rechts. In der 41. Minute erkämpfte Farr erneut den Ball auf der rechten Seite und schickte Neumann per Steilpass auf seiner Seite in den gegnerischen Strafraum. Der anschließende Schuß aus acht Metern landete im Außennetz. Eine weitere Möglichkeit, das Spiel endgültig zu entscheiden, ließ Neumann leider in Spielminute 47 allein im Strafraum ungenutzt.

“Im heutigen Spiel hat jeder der sieben Jungs 100-prozentigen Einsatz gegeben, jeder seine Aufgabe erfüllt – so unbequem diese auch gewesen ist – und jeder für den anderen gekämpft.”

lobte Miersdorf-Trainer Falko Herzberg die überzeugende Mannschaftsleistung,

“Der Gegner hat den Jungs läuferisch und spielerisch sehr viel abverlangt, deshalb sind die drei Punkte sehr wohl verdient.”

Nun gilt es, den souveräneren Auftritt und das Momentum in das nächste Heimspiel gegen Empor Dahme am 21.05. (10:30 Uhr, Sportplatz Zeuthen) mitzunehmen.


Daten zum Spiel:

E-Junioren · 2. Kreisklasse Dahme/Flämig · 4. Spieltag 2015/2016 · 07.05.2016 · 10:30 Uhr

Aufstellung SC Eintracht Miersdorf/Zeuthen:
Julius Lindner – Nicolas Katzschner, Morell Merten, Lukas Uwer, Leonard Farr – Paul Gottwald (C), Jannis Neumann

0:1 Merten (10.); 0:2 Gottwald (36.)


Bilder vom Spiel und Kurzbericht beim Sportbuzzer der MAZ

 

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com