1. MännerAktuelles

Spielbericht SCEM/Z : LFC

By 19. November 2016No Comments

Übernahme von unserer facebookseite

SC Eintracht Miersdorf/Zeuthen – Ludwigsfelder FC 1:1 (1:0)
Die Eintracht konnte dank einer taktisch klugen und disziplinierten Vorstellung die rote Laterne abgeben. Den Gästen aus Ludwigsfelde war anzumerken, dass sie nach 5 Siegen in Folge mit dem entsprechenden Selbstvertrauen auftraten. Die Miersdorfer Fünferkette stand jedoch sehr kompakt, den Außenverteidigern Wolpert und Bernhardt gelang es, das Flügelspiel des LFC zu unterbinden. Eintracht hatte die erste Torgelegenheit, Gülzows Schuss von der Strafraumgrenze verfehlte noch das Ziel (5.). Nur drei Minuten später dann machte er es dann besser. Einen Freistoß aus 18 Metern wuchtete er scharf und flach an der Mauer vorbei in das linke untere Eck. Die Miersdorfer behielten ihre taktische Ordnung bei und ließen die Ludwigsfelder Offensive kaum zur Entfaltung kommen. Ab der 25. Minute erhöhten die Gäste den Druck und hatten die erste Torchance durch Salpeter, der Ball strich knapp am linken Pfosten vorbei. Es dauerte bis zur 35. Minute ehe Keeper Wittmann erstmals eingreifen musste und gegen van Humbeeck klären konnte.
Nach dem Wechsel kamen die Gäste mit neuem Elan aus der Kabine und hatten durch van Humbeeck die nächste Chance, doch er scheiterte per Kopf. In der 53. Minute dann der Ausgleich durch Aaron Eichhorn, allerdings aus stark abseitsverdächtiger Position. Der Druck der Ludwigsfelder nahm nun zu und die Hintermannschaft der Gastgeber hatte Schwerstarbeit zu leisten. In der 64. Minute forderten die Gäste Strafstoß, doch Referee Maron ließ weiter spielen. In dieser Phase gelang es den Hausherren nur selten, für Entlastung zu sorgen. Ludwigsfelde versuchte es jedoch meist mit langen Bällen zum Erfolg zu kommen, was die Abwehrarbeit für die Gastgeber erleichterte. Das Spiel hatte nun mehr Intensität und es gelang der Eintracht nach gut einer Stunde, sich etwas aus der Umklammerung zu befreien. Klatt hatte nach Eckball eine Kopfballmöglichkeit für die Miersdorfer und als Torhüter Wittmann einen Freistoß von Blisse sicher parierte und einen Konter über Wolter einleitete, kam Gülzow einen Schritt zu spät. Am Ende stand ein leistungsgerechtes Remis.

Eintracht : Wittmann – Wolpert, Magomaev, Klatt, Kresovic, Bernhardt – Wolter, Alisch (90. Veit), Gülzow, Henawi (51. Schmidt) – Soost (55. Al Maliji)

LFC : Lindner – Eichhorn S. (Lüttke), Blisse, Pollow – Eichhorn A., Stinner (87. Ndreu) – Kowalski, Borowski, Wypart (82. Manczyk) – Salpeter, van Humbeeck

Zuschauer : 163