1. FrauenAktuelles

1. Frauen: Pokalsieg

Von 23. August 2020August 27th, 2020Keine Kommentare

Aus Sicht der 1.Frauen von S.Nickel

SC Eintracht Miersdorf/Zeuthen I. vs. SC Eintracht Miersdorf/Zeuthen II. 3:0 (0:0)

 

Vereinsinternes Derby – 2. HZ macht Lust auf mehr!

 

Am heutigen Sonntag ging es für unsere Eintracht-Ladies in das 1. Pflichtspiel der Saison. Ausgerechnet gegen die eigene zweite Mannschaft im Pokal, wo immer alles möglich ist! Es sollte das zu erwartende schwere Spiel mit einem tief stehenden Gegner werden. Es war also Vorsicht geboten beim Konterspiel der 2. Mannschaft. Die Anspannung war von Beginn an spürbar. Unsere Mädels versuchten anfangs den Ball in den eigenen Reihen zu halten und dann mit Nadelstichen in die Offensive vorzustoßen. Dabei taten sich die Mädels in Hälfte eins etwas schwer. Die 2. Stand sehr kompakt mit einer ständigen Absicherung, die es wusste ihren Strafraum sauber zu halten. Den ersten Abschluss konnte Franzi setzen, als sie von Katha auf der linken Seite gut in Szene gesetzt wurde. In der Folge spielte sich das Geschehen größtenteils im Mittelfeld ab. Steffi wusste es dabei unsere Spielmacherin gut in Schach zu halten. Eine der wenigen gelungenen tiefen Bälle führte in der Folge beinahe zum 1:0. Die scharfe Eingabe, die die Torhüterin der 2. nur in die Mitte prallen ließ, konnte jedoch nicht final im Tor untergebracht werden. Im Gegenzug wusste sich Netti in einem Zweikampf mit ihrer Gegenspielerin nur mit einem Foul zu helfen. Neunmeter! Doch unsere stark spielende Paula wäre bei dem folgenden Alutreffer zur Stelle gewesen. Wie wäre das Spiel gelaufen, hätte der Ball seinen Weg ins Netz gefunden? Vorsicht war ebenfalls zwei weitere Male geboten, in denen die 2. durchaus mehr Profit aus ihren Angriffen hätte schlagen können. Gefährlich konnten unsere Mädels lediglich durch zwei Abschlüsse unserer Comebackerin Jule werden. So ging es mit einem 0:0 in die Pause.

Die Halbzeitansprache fiel folglich lauter aus. Man hatte sich dem Niveau des Gegners zu sehr angepasst und die entscheidenden Laufwege und Abschlüsse vermissen lassen. Es galt demnach das ganze in der zweiten Halbzeit umzusetzen, wenn man in das Pokalhalbfinale einziehen wollen würde. Die Ansprache fruchtete. Das Spiel wurde gut über die Außen aufgezogen, man behielt einen kühlen Kopf und schaffte immer wieder Angebote für die ballführende Spielerin. So konnte schließlich in der 41‘ Minute das erste Mal gejubelt werden. Stark herausgespielt über die rechte Seite fand die Eingabe von Denise die lauernde Amelie in der Mitte, die das knotenlösende 1:0 erzielen konnte. Unsere Ladies behielten die Kontrolle über das Spiel und ließen in der Abwehr kaum noch zwingende Chancen zu. Stattdessen ließ man den Ball in den eigenen Reihen gut laufen. Nur die letzte Konsequenz, der letzte Ball gelang noch nicht. Es war das Geduldsspiel, welches heute von unseren Mädels abverlangt wurde. In der 55‘ Minute konnten sie die Mädels schließlich durch Netti belohnen. 2:0. Die Anspannung fiel nun auch merklich an der Seitenlinie ab. So wurde munter durchgewechselt und alle Mädels waren heiß und wollten noch die ein oder andere Spielminute auf dem Platz sammeln.Den Schlusspunkt setzte die Tini, die sich in der halblinks gekonnt durchsetzte und anschließend den Ball in der rechten Ecke einschweißte.

 

Fazit: Es war ein schweres Spiel, welches über Geduld und Disziplin gewonnen werden konnte. Nachdem man es in der 1. HZ noch versäumte die eigenen Stärken umzusetzen, gelang es in der 2. HZ wesentlich besser. Nun gilt es für den anstehenden Ligastart entscheidende Laufwege.

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com